ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 256

                                               

Oral History

Oral History ist eine Methode der Geschichtswissenschaft, die auf dem Sprechenlassen von Zeitzeugen basiert. Dabei sollen die Zeitzeugen möglichst wenig von dem Historiker beeinflusst werden. Insbesondere Personen aus diversen Milieus sollen auf ...

                                               

Österreichische Beiträge zur Geschichtsdidaktik

Die Österreichischen Beiträge zur Geschichtsdidaktik. Geschichte – Sozialkunde – Politische Bildung werden seit 2008 durch die Salzburger Historiker Reinhard Krammer und Christoph Kühberger im Studienverlag in Innsbruck u. a. herausgegeben. Thema ...

                                               

Pakistanische Schulbuchkontroverse

Unter dem Begriff Schulbuchkontroverse wird eine Reihe öffentlicher Auseinandersetzungen in Pakistan über die richtige Darstellung der pakistanischen Geschichte in staatlich genehmigten Schulbüchern zusammengefasst. Der Inhalt der offiziellen Leh ...

                                               

Problemorientierung

Problemorientierung ist ein didaktisches Prinzip des modernen Unterrichts. Es stellt eine Variante forschenden Lernens dar, die sich aus dem naturwissenschaftlichen Lernen, insbesondere aus der Didaktik des Physiklehrers Martin Wagenschein entwic ...

                                               

Prozessorientierte Geschichtsdidaktik

Prozessorientierte Geschichtsdidaktik ist innerhalb der Didaktik der Geschichte ein spezieller Ansatz der Universitätsdidaktik. Dabei wird der Versuch unternommen, historisches Lernen so zu organisieren, dass die Lerngruppe sich immer wieder ihre ...

                                               

Public History Weekly

Die in München verlegte Zeitschrift Public History Weekly. The International BlogJournal ist eine geschichtswissenschaftliche und geschichtsdidaktische Fachzeitschrift. Sie wurde 2013 im De Gruyter Oldenbourg Verlag in Kooperation mit der Pädagog ...

                                               

Quellenkritik

Die Quellenkritik versucht festzustellen, unter welchen Umständen eine Geschichtsquelle entstanden ist, insbesondere wer sie wann hergestellt hat und mit welcher Motivation. Damit ist sie eine zentrale Aufgabe von Historikern.

                                               

Schulbuchkommission

Schulbuchkommissionen werden mit dem Ziel gegründet, durch Multiperspektivität oder durch Harmonisierung von Schulbüchern verschiedener Staaten eine von einseitig nationalen Geschichtsbildern und Vorurteilen dominierte Sichtweise zu korrigieren. ...

                                               

Stiftung Ettersberg

Die Stiftung Ettersberg ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Weimar. Die Stiftung dient der deutschen und internationalen wissenschaftlichen Forschung zu Entstehung, Erscheinungsformen und Überwindung von Diktaturen in ...

                                               

Thematische Strukturierungskonzepte im Geschichtsunterricht

Thematische Strukturierungskonzepte sind Darstellungsformen von Geschichte bzw. Muster narrativer oder didaktischer Verknüpfung historischer Gegenstände. Sie bilden Grundelemente jeder Vergangenheitspräsentation und sind insofern auch grundlegend ...

                                               

Unterrichtsmethodische Strukturierungskonzepte im Geschichtsunterricht

Unterrichtsmethodische Strukturierungskonzepte im Geschichtsunterricht sind Modelle von typischen Planungsverfahren, die spezifische Verlaufsformen des Unterrichts beschreiben. Grundsätzlich wird zwischen Problemorientierung, Handlungsorientierun ...

                                               

Vergangenheit und Gegenwart

Vergangenheit und Gegenwart. Monatsschrift für Geschichtsunterricht und politische Erziehung war eine Zeitschrift für Geschichtslehrkräfte, die von 1911 bis 1944 im Teubner-Verlag in Leipzig erschienen ist. Die Gründungsväter waren die Leipziger ...

                                               

Visuelle Medien im Geschichtsunterricht

Visuelle Medien im Geschichtsunterricht bzw. geschichtsdidaktische visuelle Medien sind grundsätzlich Quellen und Darstellungen von Vergangenheit, die in ihrer Gegenständlichkeit auf eine Weise codiert und formatiert sind, dass sie den Lernenden ...

                                               

Zeitschrift für Geschichtsdidaktik

Die Zeitschrift für Geschichtsdidaktik beschäftigt sich als Fachzeitschrift mit geschichtsdidaktischen Themen aus schulischem Unterricht und außerschulischer Öffentlichkeit. Sie versteht sich als Forum für alle, die geschichtsdidaktisch forschen, ...

                                               

Aneignung (Philosophie)

Das Wort Aneignung wird im philosophischen Kontext auf verschiedene Weisen benutzt. Im Rahmen der Dialektik versteht man unter dem Prozess der Aneignung die bewusste Gestaltung der menschlichen Lebensbedingungen. Sozialphilosophie und Geschichtsp ...

                                               

Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit

Auch eine Philosophie der Geschichte zur Bildung der Menschheit ist eine geschichtsphilosophische Abhandlung von Johann Gottfried Herder. Sie erschien 1774. Herder distanziert sich in diesem Werk sowohl von einer pessimistischen und skeptischen G ...

                                               

Aufklärung und Judenfrage

Aufklärung und Judenfrage ist ein Artikel der politischen Philosophin Hannah Arendt aus dem Jahr 1932. Er erschien erstmals in der Zeitschrift Geschichte der Juden in Deutschland und wurde 1976 postum in den Essayband Die verborgene Tradition auf ...

                                               

Bevölkerungsgesetz

Das Bevölkerungsgesetz ist eine durch Thomas Robert Malthus im Jahre 1798 entwickelte Theorie über das weltweite Bevölkerungswachstum, dem lediglich ein geringeres Wachstum der Nahrungsmittelproduktion gegenüberstehe.

                                               

Drei-Stadien-Gesetz

Das Dreistadiengesetz des Philosophen Auguste Comte besagt, dass die Menschheit drei Stadien des Denkens/Wissens durchläuft, bis sie den Optimalzustand erreicht. Diese seien das theologische, das metaphysische und das positive Stadium. Das Durchl ...

                                               

Dromologie

Als Dromologie und logos, "Logik des Laufs") bezeichnet man eine 1977 von Paul Virilio in Geschwindigkeit und Politik begründete transhistorische und transpolitische Forschungs- und Sichtweise zur Untersuchung gesellschaftlicher Verhältnisse unte ...

                                               

Ende der Geschichte

Der Begriff Ende der Geschichte wurde vom Politikwissenschaftler Francis Fukuyama durch einen Artikel und ein Buch mit diesem Titel popularisiert und führte zu Kontroversen bis in die Leitartikel diverser Zeitungen. Fukuyama wiederholt insbesonde ...

                                               

Epochenschwelle

Epochenschwelle ist ein von Hans Blumenberg geprägter Begriff zur Bezeichnung des Zeitraums zwischen zwei Epochen. Sie ist Teil der Periodisierung von Geschichte. Blumenberg bezeichnet Epochenschwellen als "unmerklichen Limes", der nur in der ex ...

                                               

Fortschritt

Der philosophisch, politisch, technologisch und ökonomisch geprägte Begriff Fortschritt wird verwendet, um bedeutende Veränderungen bestehender Zustände oder Abläufe in menschlichen Gesellschaften als grundlegende Verbesserungen zu kennzeichnen. ...

                                               

Geschichtskritik

Geschichtskritik ist die kritische Auseinandersetzung mit der Geschichtsschreibung in der Gesamtschau oder einzelner Elemente der Geschichte. Sie ist Teil der wissenschaftlich-kritischen Methode der Geschichtswissenschaft. Sie geht auf Pyrrhon vo ...

                                               

Historizismus

Historizismus ist ein Begriff für Ansätze der Geschichtsphilosophie, nach der historische Vorgänge von sozialwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten klar bestimmt und vorhersagbar sind. Solche Positionen gehen in der Moderne auf Hegel und den Histor ...

                                               

Kollaps (Buch)

Kollaps: Warum Gesellschaften überleben oder untergehen ist ein im Jahr 2005 erschienenes Buch des US-amerikanischen Geographen Jared M. Diamond. Kollaps handelt von den Gründen für den Zusammenbruch mehrerer untersuchter historischer Gesellschaf ...

                                               

Kontrafaktische Geschichte

In der kontrafaktischen Geschichte, auch virtuelle Geschichte oder Uchronie genannt, wird auf Grundlage der durch Quellen gesicherten Faktenlage von Geschichtswissenschaftlern mithilfe von kontrafaktischen Konditionalsätzen kontrolliert spekulier ...

                                               

Kritik und Krise

Kritik und Krise lautet der Titel der Dissertation des Historikers Reinhart Koselleck von 1954 an der Universität Heidelberg. In der Buchausgabe von 1959 erhielt sie zunächst den Untertitel "Ein Beitrag zur Pathogenese der bürgerlichen Welt", spä ...

                                               

Orbis terrarum

Orbis terrarum ist ein in der römischen Antike geprägter Begriff. Er setzt sich zusammen aus lat. orbis und dem Genitiv Plural von terra. Überliefert ist der Begriff nach Heinz Bellen erstmals beim Triumphzug des Pompeius 61 v. Chr. in Anklang an ...

                                               

Planetisation

Planetisation oder menschliche Planetisation ist ein evolutionstheoretisches Denkmodell, wonach die Menschheit unwiderstehlich zu einer globalen Form der Sozialisation getrieben wird. Der Begriff Planetisation wurde durch den französischen Denker ...

                                               

Posthistoire

Der Begriff Posthistoire bezeichnet die Zeit nach dem Ende der Geschichte. Das Posthistoire ist nicht mit der Postmoderne zu verwechseln. Plädiert diese für ein Ende bzw. einen Funktionswandel der Geschichtsphilosophie, ist Posthistoire selbst al ...

                                               

Produktivitätsfortschritt

Produktivitätsfortschritt bedeutet die technologische Entwicklung effizienterer Methoden zur Produktion ökonomischer Güter. Sichtbar wird er zum Beispiel durch eine Steigerung der Produktmenge pro Zeit oder aber durch eine Verringerung der zur Pr ...

                                               

Das radikal Böse

Das radikal Böse ist ein Gegenstand der Geschichts- und Moralphilosophie. Immanuel Kant sprach über das "radical e" Böse als eine anthropologische Konstante, eine Anlage zur Neigung, dem Sittengesetz zuwiderzuhandeln. Hannah Arendt verwandte den ...

                                               

Heiner Roetz

Heiner Roetz ist ein deutscher Sinologe. Er ist Professur für die Geschichte und Philosophie Chinas an der Ruhr-Universität Bochum. Roetz war zeitweise Dekan der Fakultät für Ostasienwissenschaften und von 2000 bis 2003 Vorsitzender der Deutschen ...

                                               

Technischer Fortschritt

Unter technischem Fortschritt versteht man die Gesamtheit aller technischen Errungenschaften einer Kultur. Durch technischen Fortschritt kann entweder eine gleiche Produktionsmenge Output mit einem geringeren Einsatz an Arbeit oder Produktionsmit ...

                                               

Triadisches Geschichtsmodell

Als ein Triadisches Geschichtsmodell wird die Vorstellung bezeichnet, dass die Entwicklung der Menschheit in drei Phasen verlaufe. Zumeist unterstellen triadische Geschichtsmodelle, dass sich die Menschheit ursprünglich in einem paradiesischen Ur ...

                                               

Über den Imperialismus

Über den Imperialismus ist ein Essay, den die politische Philosophin Hannah Arendt kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges im nordamerikanischen Exil verfasst hat. Er kam erstmals 1946 unter dem Titel Imperialism: Road to Suicide, The Political Or ...

                                               

Ungleichzeitigkeit

Ungleichzeitigkeit ist ein Begriff, der durch den Philosophen Ernst Bloch geprägt wurde. Bloch benutzte Ungleichzeitigkeit zunächst in den 1930er Jahren, um die Attraktivität des Nationalsozialismus erklärbar zu machen und verwandte den Begriff A ...

                                               

Utopie

Eine Utopie ist der Entwurf einer fiktiven Gesellschaftsordnung, die nicht an zeitgenössische historisch-kulturelle Rahmenbedingungen gebunden ist. Der Begriff bezieht sich auf "Nicht-Ort" ; aus altgriechisch οὐ- ou- "nicht-" und τόπος tópos "Ort ...

                                               

Vergangenheit

Die Vergangenheit ist die Menge aller zeitlich zurückliegenden Ereignisse. Dabei gibt es verschiedene Auffassungen in Abhängigkeit vom Sachgebiet, wie weit ein Ereignis zurückliegen muss, um von Vergangenheit zu sprechen. Gestern bezeichnet die n ...

                                               

Brava-Gente-Mythos

Als Brava-Gente-Mythos wird in der jüngeren historischen Forschung das italienische Narrativ bezeichnet, das in den Jahren nach der Befreiung vom italienischen Faschismus hauptsächlich die italienischen Offiziere und einfachen Soldaten als anstän ...

                                               

DolchstoSlegende

Die Dolchstoßlegende war eine von der deutschen Obersten Heeresleitung in die Welt gesetzte Verschwörungstheorie, die Schuld an der von ihr verantworteten militärischen Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg vor allem auf die Sozial ...

                                               

Europäische Aktion

Die Europäische Aktion ist ein international tätiger rechtsextremer Zusammenschluss von Holocaustleugnern, der vorgibt, sich im Juni 2017 aufgelöst zu haben, anschließend jedoch weiterhin in Erscheinung trat. Er wurde vom Schweizer Holocaustleugn ...

                                               

Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde

Die Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde e. V. wurde am 3. Mai 1991 in Berlin von entlassenen DDR-Wissenschaftlern, Juristen, Künstlern und ehemaligen Mitarbeitern des Ministeriums für Staatssicherheit gegründet. Seit dem 10. ...

                                               

Gesellschaft zur Rechtlichen und Humanitären Unterstützung

Der Verein Gesellschaft zur Rechtlichen und Humanitären Unterstützung e. V. ist eine Lobbyorganisation von Angehörigen der Bewaffneten Organe der DDR und anderer DDR-Funktionäre. Er wurde 1993 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. Die Gemeinnü ...

                                               

Initiativgemeinschaft zum Schutz der sozialen Rechte

Der Verein Initiativgemeinschaft zum Schutz der sozialen Rechte ehemaliger Angehöriger bewaffneter Organe und der Zollverwaltung der DDR e. V. wurde am 6. Juni 1991 in Berlin gegründet und am 8. April 1992 in das Vereinsregister des Amtsgerichts ...

                                               

Iskra (Serbischsprachige Zeitung)

Iskra, bzw. serbisch-kyrillisch Искра, Untertitel: Ljudi traže slobodu, a sloboda ljude, ist eine seit 1949 kontinuierlich erscheinende serbische Monatszeitung mit Buchverlag. Die faschistische Zeitung wurde in Deutschland als Emigrantenzeitung v ...

                                               

Leugnung des Völkermords an den Armeniern

Als Leugnung des Völkermords an den Armeniern wird das Billigen, Bestreiten oder Verharmlosen des Völkermordes an den Armeniern bezeichnet. Diese Haltung ist besonders in der Republik Türkei, der Rechtsnachfolgerin des Osmanischen Reiches, und un ...

                                               

Slawenlegende

Als Slawenlegende oder auch Slawenlüge wird eine Geschichtstheorie bezeichnet, nach der die im Früh- und Hochmittelalter in den östlichen Gebieten des heutigen Deutschlands siedelnden Slawen eigentlich Ostgermanen seien, die jedoch die Christiani ...

                                               

Spotless-Verlag

Der Spotless-Verlag ist ein Verlag, der im September 1991 gegründet wurde. Das erste Buch erschien 1991. Seit 2008 gehört der Spotless-Verlag zur Edition Ost der Eulenspiegel Verlagsgruppe. Der Spotless-Verlag versammelt überwiegend Autoren aus d ...

                                               

VDM Heinz Nickel

Der Verlag Druckerei Medienvertrieb Heinz Nickel kurz VDM Heinz Nickel ist ein deutscher Verlag und Buchhändler mit Sitz in Zweibrücken. Der nach seinem Verleger Heinz Nickel benannte Verlag gibt mehrere Zeitschriften mit dem Schwerpunkt Modellba ...

                                               

Annalen

Annalen annales, zu: annus = Jahr) steht als bildungssprachliches Pluralwort für chronologische Aufzeichnungen wichtiger Begebenheiten und Ereignisse eines Jahres. Die Bezeichnung Annalen wird auch häufig für Jahresberichte, Geschichtswerke und a ...

                                               

Annalen von Niederaltaich

Als Annalen von Niederaltaich bezeichnet man eine Geschichtsdarstellung, die am Beginn des letzten Viertels des 11. Jahrhunderts von einem unbekannten Mönch im niederbayerischen Kloster Niederaltaich verfasst worden ist. Sie behandelt den Zeitrau ...

                                               

Annalen von St. Bertin

Als Annalen von St. Bertin bezeichnet die Forschung seit dem 19. Jahrhundert ein Geschichtswerk, das im 9. Jahrhundert im Westfrankenreich als Fortsetzung der sogenannten karolingischen Reichsannalen entstanden ist. Berichtet wird über den Zeitra ...

                                               

Annales Fuldenses

Die Annales Fuldenses, Jahrbücher von Fulda oder Fuldaer Annalen sind die umfangreichste Annalenkompilation im ostfränkischen Reich des 9. Jahrhunderts. Der Name stammt aus dem 17. Jahrhundert, da man als wichtigen Autor Rudolf von Fulda und Mate ...

                                               

Annales guelferbytani

Die Annales guelferbytani sind ein Teil der Reichsannalen des Fränkischen Reichs; sie decken die Jahre 741 bis 798 ab mit Ergänzungen zu den Jahren 817 und 823. Sie wurden 812–813 in Regensburg verfasst, der damaligen Hauptstadt Bayerns. Gefunden ...

                                               

Annales Petaviani

Annales Petaviani ist die moderne Bezeichnung für ein frühmittelalterliches Geschichtswerk in lateinischer Sprache. Der Name geht auf den früheren Besitzer der Handschrift zurück, den französischen Jesuiten Denis Pétau 1583–1652. Die Annalen beha ...

                                               

Annales regni Francorum

Die Annales regni Francorum, auch Reichsannalen genannt, sind eine schriftliche Auflistung von Ereignissen im Fränkischen Reich des 8. und 9. Jahrhunderts. Die Bezeichnung geht auf Leopold von Ranke zurück; zuvor waren sie nach dem Fundort der äl ...

                                               

Annales Vedastini

Annales Vedastini ist die moderne Bezeichnung für ein frühmittelalterliches Geschichtswerk in lateinischer Sprache. Das Werk entstand Ende des 9. Jahrhunderts/zu Beginn des 10. Jahrhunderts in der Abtei Saint-Vaast bei Arras. Es schließt an die A ...

                                               

Auguste Barchou de Penhoën

Auguste Théodore Hilaire Baron Barchou de Penhoen war ein französischer Historiker, Autor, Übersetzer, Philosoph und Politiker.

                                               

Biblioteca della Deputazione di storia patria per l’Umbria

Die Biblioteca della Deputazione di storia patria per l’Umbria ist eine Bibliothek in Perugia, der Hauptstadt Umbriens. Sie gehört der Deputazione di storia patria per l’Umbria und befindet sich im Palazzo della Penna, in der Via Podiani 11.

                                               

Bibliothèque historique

Die Bibliothèque historique ist eine französische historische Buchreihe, die von 1924 bis Mitte der 1980er Jahre im Verlag Payot in Paris erschien. Zahlreiche renommierte Historiker, Kolonialbeamte und Fachgelehrte haben an ihr mitgewirkt. Auch e ...

                                               

Bozner Chronik

Die sogenannte Bozner Chronik ist eine in deutscher Sprache abgefasste annalistische Aufzeichnung über geschichtliche Ereignisse von Bozen und seiner Region, die vermutlich in Bozen in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts aufgezeichnet wurde. D ...

                                               

Byzantinische Geschichtsschreibung

Als byzantinische Geschichtsschreibung werden die historischen Schriften von oströmischen bzw. byzantinischen Autoren bezeichnet. Die betreffenden Geschichtsschreiber haben sich selbst allerdings nie als "Byzantiner" bezeichnet, was ein Konstrukt ...

                                               

Chronicon Anianense

Das Chronicon Anianense ist eine mittelalterliche Handschrift in lateinischer Sprache, in der nach Jahren geordnet Ereignisse aus dem Fränkischen Reich niedergeschrieben sind. Die Berichtszeit erstreckt sich von 670 bis 840. Den Namen trägt die C ...

                                               

Chronik (Cassiodor)

Bei der vom spätantiken Gelehrten und Politiker Cassiodor verfassten Chronica handelt es sich um eine lateinische Weltchronik. Sie reicht von der christlichen Schöpfungsgeschichte über die altorientalische Geschichte bis in das Jahr 519 n. Chr., ...

                                               

Chronik von Moissac

Die Chronik von Moissac oder Chronicon Moissiacense ist eine mittelalterliche Handschrift in lateinischer Sprache, in der nach Jahren geordnet Ereignisse aus dem Fränkischen Reich niedergeschrieben sind. Die Berichtszeit erstreckt sich von 670 bi ...

                                               

The Class Struggle in the Ancient Greek World

The Class Struggle in the Ancient Greek World. From the Archaic Age to the Arab Conquests ist ein Buch in englischer Sprache des britischen marxistischen Althistorikers Geoffrey de Ste. Croix. Es erschien erstmals 1981 und hatte in der ersten Auf ...

                                               

Diskursgeschichtsschreibung

Diskursgeschichtsschreibung, auch Diskursorientierte Sprachgeschichtsschreibung, bezeichnet die Düsseldorfer Schule der Sprachgeschichte. Sie beschäftigt sich mit der Entwicklung des öffentlichen, besonders politischen Sprachgebrauchs in der BRD ...

                                               

Georg Karl Wilhelm Philipp von Donop

Georg Karl Wilhelm Philipp von Donop wurde als Sohn des aus Varel stammenden Karl Wilhelm Wolfgang von Donop * 26. September 1740; † 10. Januar 1813 in Sonneberg, wirklicher Geheimrat und Oberamtmann des Meininger Oberlandes mit den Ämtern Sonneb ...

                                               

Dschāmiʿ at-tawārīch

Das Dschāmiʿ at-tawārīch ist ein enzyklopädisches Werk aus der Zeit des mongolischen Ilchanats in Persien. Geschrieben wurde es zu Beginn des 14. Jahrhunderts von Raschid ad-Din, der Wesir am Hof der Ilchane war. Aufgrund der Vielfalt der behande ...

                                               

Europa als Provinz: Perspektiven postkolonialer Geschichtsschreibung

Europa als Provinz: Perspektiven postkolonialer Geschichtsschreibung ist eine im Jahr 2000 erschienene Aufsatzsammlung des indischen Historikers Dipesh Chakrabarty, die als zentrale theoretische Grundlage der postkolonialen Geschichtsschreibung a ...

                                               

L’Évolution de l’humanité

L’Évolution de l’humanité ist eine in verschiedene Einzelwerke untergliederte französischsprachige Darstellung der Welt- bzw. Menschheitsgeschichte, die seit 1920 in Paris erscheint. Einige der führenden Fachvertreter haben an ihr mitgewirkt. Sie ...

                                               

Fonti per la Storia d’Italia

Die Fonti per la Storia d’Italia stellen das umfangreichste Editionswerk italienischer Quellen des Mittelalters dar. Sie wurden von 1887 bis 1993 vom Istituto Storico Italiano per il Medio Evo in Rom herausgegeben und umfassen 118 Bände. Seit 199 ...

                                               

Fragmentum chesnii

Das Fragmentum chesnii, manchmal auch Annales Laureshamenses antiquiores genannt, ist ein kurzer Teil der Reichsannalen, der die Geschichte des Frankenreichs von 768 bis 790 beschreibt. Benannt wurde es nach André Duchesne, der den Text 1636 in s ...

                                               

Die Geheime Geschichte der Mongolen

Die Geheime Geschichte der Mongolen ist das erste literarische Werk der Mongolei und erzählt die Geschichte der Sippe von Dschingis Khan. Es wurde nach dessen Tod 1227 verfasst und vermutlich auf dem mongolischen Reichstag, dem Kuriltai, den Öged ...

                                               

Geschichte des Abfalls der vereinigten Niederlande von der spanischen Regierung

Mit Geschichte des Abfalls der vereinigten Niederlande von der spanischen Regierung veröffentlichte Friedrich Schiller 1788 den ersten Band seiner Abhandlung über den Spanisch-Niederländischen Krieg. Dieser Band endet 1567 mit der Ankunft des neu ...

                                               

Geschichtsatlas

Ein Geschichtsatlas ist ein systematisches Werk der Kartografie, das einen Sachverhalt der Vergangenheit, zum Beispiel ein Ereignis der Weltgeschichte, durch eine Folge von thematischen Karten als Atlas zusammenfasst.

                                               

Glaspalast-Chronik

Die Glaspalast-Chronik ist ein Geschichtswerk aus Myanmar. Das Werk wurde 1829 von König Bagyidaw regierte 1819–1837 in Auftrag gegeben und ist eine Chronik der birmanischen Herrscher. Der Name des Werkes bezieht sich dabei auf den Glaspalast, in ...

                                               

Glorifizierung

Unter einer Glorifizierung wird die in unangemessener Weise beschönigende Darstellung bestimmter Sachverhalte verstanden. Ziel der Glorifizierung ist es allgemein, negative Aspekte aus Vergangenheit und Gegenwart sowie die möglichen negativen Fol ...

                                               

Grandes Chroniques de France

Die Grandes Chroniques de France waren ein Werk der mittelalterlichen Geschichtsschreibung, bestehend aus mehreren unabhängigen Chroniken, die durch Texte anderer Herkunft ergänzt wurden. Ursprünglich handelte es sich um eine Kompilation verschie ...

                                               

Der GroSe Ploetz

Der Große Ploetz – Die Enzyklopädie der Weltgeschichte ist eine chronologisch-topografische Datensammlung zur Weltgeschichte, von der Ur- und Frühgeschichte bis in die Gegenwart. Seit mehr als 150 Jahren auf dem Buchmarkt liegt sie derzeit in der ...

                                               

Histoire du monde

Histoire du monde ist eine in verschiedene Einzelwerke untergliederte französischsprachige Darstellung der Welt- bzw. Menschheitsgeschichte, die von 1922 bis 1948 in Paris bei Éditions de Boccard erschien, der Großteil bereits in den 1920er und - ...

                                               

Histoire/Geschichte

Histoire/Geschichte ist ein dreibändiges deutsch-französisches Geschichtslehrbuch für Gymnasiasten. Der erste Band wurde 2006, der zweite 2008 und der dritte 2011 veröffentlicht. Es ist das erste binationale Geschichtslehrbuch weltweit, das Schül ...

                                               

Historie

Das Wort Historie bezeichnet bis in das 18. Jahrhundert den Bericht, die einzelne Nachricht, die einzelne Geschichte, die Erzählung, ob fiktional oder wahr. Speziell in der Geschichtswissenschaft werden viele umfassend erzählende antike und mitte ...

                                               

Historische Belletristik

Historische Belletristik war in der Weimarer Republik eine überwiegend abwertend benutzte Bezeichnung für populär gehaltene Geschichtsdarstellungen, insbesondere Biografien. Bekannte Vertreter dieser Gattung waren Emil Ludwig, Herbert Eulenberg, ...

                                               

Historische Netzwerkforschung

Die Historische Netzwerkforschung beschäftigt sich mit der Vernetzung und Interaktion historischer Personen und wendet dabei moderne netzwerkanalytische Methoden an. Sie hat sich in den Teildisziplinen der Geschichtswissenschaft in den vergangene ...

                                               

Illustreret Danmarkshistorie for Folket

Illustreret Danmarkshistorie for Folket, auf Deutsch etwa Illustrierte Geschichte Dänemarks fürs Volk ist der Titel einer in Dänemark erschienenen Comicreihe des Zeichners und Historikers Claus Deleurans zur Weltgeschichte. Die Reihe beschreibt i ...

                                               

Islamische Geschichtsschreibung

Islamische Geschichtsschreibung bezeichnet die traditionelle oder klassische Geschichtsschreibung früher muslimischer Autoren, mit der sich die moderne Forschung, speziell die Islamwissenschaft, auseinandersetzt. Für Geschichte bzw. Geschichtssch ...

                                               

Katholikenhetze

Als Katholikenhetze wird eine antiklerikale und antikatholische Stimmung einschließlich gewaltsamer Ausschreitungen in Schlesien und Brandenburg vor und während des Deutschen Krieges von 1866 bezeichnet. Der politische Kampfbegriff aus insbesonde ...

                                               

Kiewer Synopsis

Die Kiewer Synopsis ist eine Geschichtsdarstellung des "russischen Volkes" von 1674. Sie erschien in Kiew, der Verfasser soll Archimandrit Innozenz Giesel gewesen sein. Die Synopsis stellte die Geschichte der Kiewer Rus, der Eroberung durch die G ...

                                               

Kriminalgeschichte des Christentums

Kriminalgeschichte des Christentums ist das zehnbändige Hauptwerk des Schriftstellers und Kirchenkritikers Karlheinz Deschner. Es beschreibt detailliert Verfehlungen, die den verschiedenen christlichen Kirchen, Konfessionen, Sekten, Sonderbünden ...

                                               

Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft

Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft ist eine geschichtswissenschaftliche Buchreihe, die im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht in Göttingen erscheint. Sie wurde 1972 von Hans-Ulrich Wehler, Helmut Berding, Jürgen Kocka und Hans-Christoph Schrö ...

                                               

Leipziger Weltchronik

Bei der sogenannten Leipziger Weltchronik handelt es sich um die Reste der bisher ältesten bekannten Weltchronik in Form von Papyrusfragmenten. Sie besteht aus insgesamt fünf Teilen Papyri Lips. 590, 1228, 1229, 1231, 1232, die in die erste Hälft ...

                                               

Leo Africanus: Ein Reisender zwischen Orient und Okzident

Leo Africanus: Ein Reisender zwischen Orient und Okzident ist der deutsche Titel einer mikrohistorischen Studie von Natalie Zemon Davis. Das Buch erschien 2006 in der englischen Originalausgabe unter dem Titel Trickster Travels. A Sixteenth-Centu ...

                                               

Manesse Bibliothek der Weltgeschichte

Die Manesse Bibliothek der Weltgeschichte ist eine deutschsprachige Buchreihe des Manesse-Verlags mit Werken der sogenannten Weltgeschichte. Sie erschien seit Mitte der 1980er Jahre. Die folgende Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Aktualität od ...

                                               

Medieval Worlds

Medieval Worlds. Comparative & Interdisciplinary Studies ist eine doppelblind begutachtete wissenschaftliche Zeitschrift des Instituts für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Online und open-access wird sie halb ...

                                               

Das Mittelmeer und die mediterrane Welt in der Epoche Philipps II.

Das Mittelmeer und die mediterrane Welt in der Epoche Philipps II. ist das Mitte des 20. Jahrhunderts entstandene Hauptwerk des französischen Historikers Fernand Braudel, des Hauptrepräsentanten der zweiten Generation der Annales-Schule. Das drei ...

                                               

Mündliche Überlieferung

Mündliche Überlieferung oder Oralität bezeichnet die erzählende Weitergabe und Schaffung von geschichtlichen, gesellschaftlichen und religiösen Informationen – insbesondere in Form von Geschichten, Sagen, Mythen und Traditionen. Sie spielt in all ...

                                               

Naometria

Naometria ist das 1604 erschienene, Herzog Friedrich I. von Württemberg gewidmete Hauptwerk des Württembergischen Humanisten Simon Studion. Aufgrund obskurer Berechnungen werden darin Prophezeiungen über den weiteren Lauf der Weltgeschichte gemac ...

Diese Website verwendet Cookies. Cookies erinnern sich an Sie, damit wir Ihnen ein besseres Online-Erlebnis bieten können.
preloader close
preloader