Zurück

ⓘ Strataforschung. Die Strataforschung in der historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft versucht, die Herkunft von sprachlichen Anteilen in einer Sprache zu er ..




                                     

ⓘ Strataforschung

Die Strataforschung in der historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft versucht, die Herkunft von sprachlichen Anteilen in einer Sprache zu erklären, welche nicht zum genetischen Erbe dieser Sprache gehören. Als Erklärungsmodelle dienen die Entelechialtheorie und die Substrattheorie. Die beiden hypothetischen Erklärungsansätze widersprechen sich.

Die Superstrattheorie nimmt an, dass bestimmte sprachliche Anteile einer Sprache durch Übernahme der Anteile aus einer die Sprache dominierenden zweiten Sprache zu erklären sind. Diese dominierende Zweitsprache konnte sich jedoch nicht durch Erzwingung eines Sprachwechsels etablieren, starb infolgedessen aus und blieb historisch unbezeugt.

Als typisches Beispiel gelten die sogenannten "medischen" Anteile in der Altpersischen Sprache, welche nicht schriftlich überliefert ist. Die Keilinschriften der Achämeniden bezeugen jedoch das Altpersische als Vorläufer des heutigen Neupersischen; auch blieb die Sprache in einem Dialekt im Südwestiran erhalten siehe auch: Altiranische Sprachen.

Die Substrattheorie erklärt hingegen die zusätzlichen sprachlichen Elemente durch den Sprachwechsel. Die sich durchsetzende Objektsprache verdrängte also die zweite Sprache, wobei letztere als Substrat während einer vorausgesetzten bilingualen Phase vor ihrem Aussterben die überlebende Sprache teilweise mittels Interferenz befruchten konnte.

Beispiele sind hier die vorgriechische Sprache, welche in den Ländern rund um die Ägäis das Altgriechische beeinflusst haben soll, zum Beispiel das Pelasgische. Die tote Sprache wurde jedoch nicht schriftlich im Altgriechischen erwähnt oder gar überliefert.

Ob eine Sprache nun ein Superstrat lat. superstratum das Darübergestreute oder ein Substrat ist, ist letzten Endes abhängig davon, wie viel Prestige sie innehatte. Die gesellschaftlich als höher eingestufte Sprache ist im Nachhinein betrachtet ein Superstrat, die sozial unterprivilegiertere Sprache ist demnach ein Substrat.

Eine eindeutige Differenzierung zwischen Substraten und Superstraten ist regelmäßig nicht möglich. Beispiele sind hierbei die keltischen Anteile in den germanischen Sprachen. Das Altfranzösische etwa hatte keinen einheitlichen Standard, sondern lebte durch eine enorme Dialektvielfalt. Unüblich sind jedoch z. B. "aller au coiffeur" und asyndetische Komposita wie "logements élèves", "constructeur automobiles", fait im Singular mit gesprochen etc. Zur Erklärung der verschiedenen Elemente bemüht die französische Sprachforschung die Substratthese mit den ehemals keltischen Bevölkerungsanteilen. Zugleich untermauern germanische Invasionen die Superstratthese.

                                     
  • Als Basilekt bezeichnet die Strataforschung nach Derek Bickerton die Sprachvarietät einer Sprachgemeinschaft mit dem gröSten Stigma und kleinsten Prestige
  • Als Mesolekt bezeichnet die Strataforschung Sprachformen im Kontinuum zwischen Basilekt und Akrolekt. Der Mesolekt hat weder besonderes Prestige noch
                                     
  • Als Akrolekt bezeichnet die Strataforschung die mit dem höchsten Prestige ausgezeichnete Form einer Sprache, die meistens mit der Standard - oder Hochsprache
  • Russisch - finnougrische Stratawirkungen. P. Sture Ureland ed. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Akten des 5. Symposions über Sprachkontakt in Europa
  • germanischen Sprachen In: Ureland, P. Sture Ed. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typologische Aspekte der Sprachkontakte. Akten

Benutzer suchten auch:

Strataforschung, strataforschung, historische linguistik. strataforschung,

...

Wörterbuch

Übersetzung

Vorlesung Sprachkontakte in der Romania, 9. und 10 timms video.

Sture Hrsg. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typologische Aspekte der Sprachkontakte Akten des 5. Symposions über. Kulturelle und sprachliche Minderheiten in Europa von Ureland, P. In: URELAND, P. Sture ed. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typologische Aspekte der Sprachkontakte. Tübingen: Niemeyer, 1982, 63–87. 54 55, 2008. 99–130 in press. The Freiburg Research Group in. 2003 Methodische Grundlagen der Strataforschung, in: in: Ernst, Gerhard ​Hrsg, Romanische Sprachgeschichte, Berlin New York,. Principles Of Molecular Photochemistry An Introduction ePUB PDF. Bevor ich auf den geschichtlichen Hintergrund der Iberischen Halbinsel eingehe, werde mich zunächst mit der Strataforschung befassen. Es muss geklärt. Ureland, P. Sture KIT Bibliothek: Karlsruher Virtueller Katalog KVK. Возможно, вы имели в виду:.


Lexikalische Arabismen im Spanischen und Katalanischen. Eine.

Methodische Grundfragen der Strataforschung. Questions fondamentales et méthodologiques relatives à la recherche sur les strates. WASSERS. Sprachkontakt. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik portofrei bei. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik von Ureland, P. Sture. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik findR.


Die Rolle der Konvergenz bei der Kreolisierung. FIS Universität.

P.S. Ureland, 1982 Hrsg., Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik, Tübingen. S. A. Wurm & D. C. Raycock, 1961, The Question of Language and. P. Sture Ureland Autorenprofil und Werke beck. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik typolog. Aspekte d. Sprachkontakte Akten d. Paraguay Principios de culturología y.





Evolution des frontières des langues romanes: la Galloromania.

Strataforschung u. d. Kreolistik. Typologische Aspekte d. Sprachkontakte. Akten d​. 5. Symposions über Sprachkontakt in Europa, Mannheim 1982., Tübingen,. Strataforschung. Ureland, Per Sture 1982 Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typologische Aspekte der Sprachkontakte. Akten des 5. Symposions über. De Soziolinguistik Basilekt. Ureland, P. Sture ed. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik​Reinhold Werner313 Vañó Cerdá, Antonio: Ser y Estar AdjetivosFranz Rainer​315. Bücher von derek bickerton Herunterladen PDF Bastard Tongues. Band 125: Ureland, Per Sture Hrsg. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typologische Aspekte der Sprachkontakte Akten des 5. Symposions. Die Bedeutung des Lateinischen in einer sich wandelnden Romanistik. Krefeld, Thomas 2003 Methodische Grundfragen der Strataforschung. In: Ernst, G. et al. Hrsg., 555 567. Krefeld, Thomas 2004 Einführung in die. Bibliographie. I. Terminologische Wörterbücher zur allgemeinen. Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typologische. Aspekte der Sprachkontakte. Akten des 5. Symposions über. Sprachkontakt in.


SMW Essay Strata Theorie - Uni Mannheim StuDocu.

In: Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typolog. Aspekte der Sprachkontakte. Aktien des 5. Symposiums über Sprachkontakte. Sky Library. Wiktionary. Keine direkten Treffer. pedia Links. Komparatistik Zweitsprache Sprachwechsel Medische Sprache Altpersische Sprache Keilschrift.


Sprachkontakt und Sprachkonflikt in Paraguay Mythos und Realität.

Perron oder Berte!Bertain Reflexe fränkischen Superstrateinflusses? Bei der Beurteilung der alten Streitfrage der romanistischen Strataforschung,. Mehrsprachigkeit und Sprachkompetenz in den MADOC. Leistung der Strataforschung und der Kreolistik: typologische Aspekte der. Sprachkontakte: Akten des 5. Symposions über Sprachkontakt in Europa. Mannheim. Inhaltsverzeichnis von Romanische Sprachgeschichte Histoire. Sprachkontaktes. In P. S. Ureland Hrsg., Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typologische Aspekte der Sprachkontakte. Akten des 5.


Hg. edoc – HU Berlin.

Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik – Bücher gebraucht, antiquarisch & neu kaufen Preisvergleich Käuferschutz Wir ♥ Bücher!. Strataforschung Synonyme bei OpenThesaurus. 2 Als Basilekt bezeichnet die Strataforschung die Sprachvarietät einer Sprachgemeinschaft mit dem größten Stigma und dem kleinsten Prestige. Der Begriff. Linguistische Arbeiten Bände 101 150 Veröffentlichungen des IDS. Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Tübingen: Niemeyer, 39 61. Schmitt, Christian. 1986. Der französische Substandard. In: Holtus, Günter. Bibliographie. Als Basilekt bezeichnet die Strataforschung nach Derek Bickerton die Sprachvarietät einer Sprachgemeinschaft mit dem größten Stigma und.


Pegasus Onlinezeitschrift.

Krefeld, Thomas 2003, Krefeld, Thomas 2003 Methodische Grundlagen der Strataforschung, in: Gerhard Ernst Hrsg. Romanische Sprachgeschichte. Bücher von derek bickerton Download Herunterladen Bastard. In: Ureland, P. Sture, Hg., Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Typologische Aspekte der Sprachkontakte. Akten des 5. Symposions über. Substrattheorie Bedeutung, Synonyme, Beispiele und Grammatik. Die Leistung Der Strataforschung Und Der Kreolistik Urel And P Sture Cuisine Thai Et Cie Streams Of Power P 688x Op Atlas Des Empires.


Romanische Sprachgeschichte. Ein RI OPAC Regesta Imperii.

Ureland Hrsg. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik: typologische Aspekte der. Sprachkontakte. Akten des 5. Symposions über. PDF scan to USB stick. Als Mesolekt bezeichnet die Strataforschung Sprachformen im Kontinuum zwischen Basilekt und Akrolekt. Der Mesolekt hat weder besonderes noch ein. Gerd Hentschel Bibliographie zu deutschen Lehnwörtern im. Essay zum thema strata theorie bei dem thema der strataforschung befinden wir uns in der thematik der romanischen sprachgeschichte. insgesamt untersuchen.





Inken Keim Germanistenverzeichnis.

Siedlungstendenzen, Arabisch, Stratproblematik, Strataforschung, Glossotop, Latein, Romanisch, Diglossie, Verschriftung, Verschriftlichung. Schriften Romanistik LMU München. Die Strataforschung in der historisch vergleichenden Sprachwissenschaft versucht, die Herkunft von sprachlichen Anteilen in einer Sprache zu erklären, welche nicht zum genetischen Erbe dieser Sprache gehören. Als Erklärungsmodelle dienen die Entelechialtheorie und die Substrattheorie. Standardsprache und Dialekte in mehrsprachigen Gebieten TIB. Die Strataforschung in der historisch vergleichenden Sprachwissenschaft versucht, die Herkunft von sprachlichen Anteilen in einer Sprache zu erklären, welche.


Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik De Gruyter.

Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik. Akten des 5. Sympo sions über Sprachkontakt in Europa B Mannheim 1982 Linguistische Arbeiten 125,. Suchergebnisse FID Benelux. Basilekt. Als Basilekt bezeichnet die Strataforschung nach Derek Bickerton die Sprachvarietät einer Sprachgemeinschaft mit dem größten Stigma und kleinsten​.


EBook: Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik von P.

Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik: typologische Over the past few decades, the book series Linguistische Arbeiten,. Mersprachiger länder gibt es mer, als man auf den - due. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik typologische Aspekte der Sprachkontakte Akten des 5. Symposions über Sprachkontakt in Europa,. Gastarbeiterdeutsch als Spiegel der Kontaktprozesse OPUS 4. 1 Die Strataforschung lat. stratum: Das Gestreute in der historisch ​vergleichenden Sprachwissenschaft versucht, die Herkunft von sprachlichen Antei. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik: typologische. Per Sture Hg. Die Leistung der Strataforschung und der Kreolistik: typolo gische Aspekte der Sprachkontakte. Akten des 5. Symposions über Sprachkontakt in.


...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →