Zurück

ⓘ Hynek Ptáček von Pirkstein war ein böhmischer Adliger, höchster Hof- und Münzmeister Böhmens sowie Verweser der böhmischen Königsstädte. ..

                                     

ⓘ Hynek Ptáček von Pirkstein

Hynek Ptáček von Pirkstein war ein böhmischer Adliger, höchster Hof- und Münzmeister Böhmens sowie Verweser der böhmischen Königsstädte.

                                     

1. Leben

Hynek Ptáček von Pirkstein entstammte einer Seitenlinie des Adelsgeschlechts Leipa. Ab 1420 war er im Besitz von Rataje nad Sázavou und stieg bald zum höchsten Hof- und Münzmeister des Königreichs Böhmen sowie zum Verweser der königlichen Städte auf. Als ein gemäßigter Vertreter des Hussiten kämpfte er 1434 in der Schlacht von Lipan auf der Seite der Prager Einheiten. Nach Sigismunds Tod 1437 gehörte er zusammen mit seinem Schützling und künftigen Landesverweser und böhmischen König Georg von Podiebrad zur einflussreichen Gruppe von Adeligen, die Wahl von Sigismunds Schwiegersohn Albrecht II. zum König von Böhmen boykottierten. Sie versuchten, den polnischen König Władysław III. als neuen Herrscher Böhmens zu gewinnen. Dem stellte sich jedoch eine polnische Adelsversammlung entgegen. Deshalb wurde der erst elf Jahre alte Bruder Władysławs, Kazimir als Kandidat nominiert und von der oppositionellen Gruppe gewählt, konnte sich jedoch gegen Albrecht II. nicht durchsetzen. Nachdem nach Albrechts Tod, der 1439 ohne männliche Erben gestorben war, nachfolgend eine Thronvakanz eintraf, gründete Hynek Ptáček von Pirkstein 1440 zusammen mit anderen Adeligen das regionale Bündnis Landfried zur Wahrung des Friedens. Als dessen Hauptmann berief Hynek Ptáček von Pirkstein im August 1441 eine Versammlung nach Časlau, auf der ein Vorgehen gegen den Raubritter Jan Kolda von Žampach vereinbart wurde, der widerrechtlich mehrere Besitzungen in Ostböhmen besetzt hielt. 1443 eroberte Hynek Ptáček von Pirkstein gemeinsam mit Jan Čabelický die Prager Burg. Nach seinem Tod wurde er in der St Matthäus-Kirche in Rataje nad Sázavou bestattet.

                                     

2. Familie

Hynek Ptáček war mit Jitka von Kunstadt verheiratet, einer Tochter des Heralt von Kunstadt † 1408. Nach deren Tod vermählte er sich mit Anna † 1452, Tochter des Oberstmünzmeisters Ulrich V. von Neuhaus. Dieser Ehe entstammte die Tochter

  • Margarethe, die 1463 Herzog Viktorin, den zweitgeborenen Sohn Georgs von Podiebrad heiratete.
                                     
  • ist nicht bekannt, ob Hynek Ptáček von Pirkstein der 1420 als Besitzer von Rataje verzeichnet ist, Čeneks Sohn war. Hynek war höchster Hof - sowie Münzmeister
  • Plünderungen erreicht werden sollte. Geleitet wurde der Landfried von Hynek Ptáček von Pirkstein Er war Verweser der böhmischen Königsstädte sowie höchster
  • Tochter des böhmischen Adligen Hynek Ptáček von Pirkstein war. Obwohl Wenzel der zweitgeborene Sohn war, wurde er von seinen Eltern für die herzogliche
  • Anna 1452 verheiratet in erster Ehe mit Hynek Ptáček von Pirkstein in zweiter Ehe mit Heinrich von Michalowitz Jindřich z Michalovic František
  • Witwengut in Besitz zu nehmen. Hynek begleitete sie auf dem Weg von Glatz nach Königgrätz, wo sie von Hynek Ptáček von Pirkstein und anderen böhmischen Adeligen
  • Pfarrort von Losenitz. Besitzer des Dorfes waren die Herren von Ronow auf Přibyslav. Ihnen folgte im 15. Jahrhundert Hynek Ptáček von Pirkstein und nach
  • Tochter des Herzogs Viktorin von Münsterberg und Troppau aus dessen erster Ehe mit Margarete, Tochter des Hynek Ptáček von Pirkstein Barbara 1494 1507
  • Albrecht von Habsburg übergehen sollte, wurde sie bis 1434 von den Hussiten gehalten. In diesem Jahr gelangte die Herrschaft Přibyslav an Hynek Ptáček von Pirkstein
  • Burggraf Wichard Vikart von Polná und Heinrich von Leipa. Während der Zeit der Hussitenkriege gehörte es dem Hynek Ptáček von Pirkstein der das benachbarte
  • zerstören. Von Kaiser Sigismund erhielt er Zvíkov sowie das Kloster Milovice als Pfand. Gemeinsam mit Hynek Ptáček von Pirkstein und Aleš Holický von Sternberg
                                     
  • lehnte Johann von Pernstein dessen Schwiegersohn Albrecht II. als Nachfolger ab und setzte sich zusammen mit Hynek Ptáček von Pirkstein für die Kandidatur
  • Viktorin aus dessen erster Ehe mit Margarete, einer Tochter des Hynek Ptáček von Pirkstein Der Ehe entstammten die Söhne Friedrich 1507 Wenzel II.
  • Schwiegersohns Albrecht II. zum König von Böhmen nahm Jan Kolda zusammen mit Hynek Ptáček von Pirkstein und dessen Schützling Georg von Podiebrad Partei für die Wahl
  • Oktober 1439 gehörte Meinhard mit Georg von Podiebrad, Ulrich II. von Rosenberg, Hynek Ptáček von Pirkstein u. a. Adligen 1440 einer Delegation an, die
  • Viktorin von Podiebrad. 1463 heiratete er Margarete, Tochter des Hynek Ptáček von Pirkstein die 1472 verstarb. Zwei Jahre später vermählte er sich mit Sophie
  • Kravař Anna, verheiratet in erster Ehe mit Hynek Ptáček von Pirkstein in zweiter Ehe mit Heinrich von Michalowitz Jindřich z Michalovic Heinrich
  • unter Ulrich II. von Rosenberg und die Kalixtinische Nationalpartei, die seit dem Tod von Hynek Ptáček von Pirkstein von Georg von Podiebrad angeführt
  • Österreichische Partei unter Ulrich II. von Rosenberg und die Kalixtinische Nationalpartei, die von Hynek Ptáček von Pirkstein angeführt wurde. Ein Landtag in
  • Georg von Podiebrad Hynek Ptáček von Pirkstein 1404 1444 böhmischer Münzmeister und Verweser der böhmischen Königsstädte Hynek Franciszek 1897 1958
  • einigen. Prädestiniert dafür wäre Heinrich von Leipa gewesen, dessen Nachkomme Hynek Ptáček von Pirkstein erst mehr als 100 Jahre später zum Böhmischen
  • allem Zubehör seinem Vettern Ješek Ptáček von Pirkstein überlieS. 1502 wurde das Dorf in einer Urkunde des Hynek Boček von Kunstadt über das Heimfallrecht
                                     
  • Seine Frau Barbara von Cilli mit ihren Anhängern unter Führung von Hynek Ptáček von Pirkstein zog dagegen den polnischen König Wladyslaw vor und betrieb im
  • Henman Sevogel Schweizer Politiker und Heerführer 27. August Hynek Ptáček von Pirkstein böhmischer Münzmeister und Verweser der böhmischen Königsstädte

Wörterbuch

Übersetzung

Benutzer suchten auch:

hynek ptáček von pirkstein, mann. hynek ptáček von pirkstein,

...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →