Zurück

ⓘ Tendenz zur steigenden Silbensonorität. Die Tendenz zur steigenden Silbensonorität ist ein linguistisches Phänomen in der Geschichte der slawischen Sprachen zur ..




                                     

ⓘ Tendenz zur steigenden Silbensonorität

Die Tendenz zur steigenden Silbensonorität ist ein linguistisches Phänomen in der Geschichte der slawischen Sprachen zur Zeit des Urslawischen.

Sie umfasst mehrere Lautprozesse, deren Ergebnis jeweils die Herstellung einer steigenden Sonorität Schallfülle innerhalb der Silben ist. Die silbischen d. h. silbenbildenden Vokale haben unter den Lauten der menschlichen Sprache die höchste Sonorität, es folgen die unsilbischen Vokale, die Sonoren m, n, l und r, die stimmhaften Geräuschkonsonanten und schließlich die stimmlosen Geräuschkonsonanten. Die Lautprozesse der TSS hatten wesentlichen Anteil an der Herausbildung der slawischen Sprachen aus der Indoeuropäischen Ursprache.

                                     

1.1. Die Teilprozesse der TSS Prothese

Silben, die eine gleichbleibende Sonorität aufweisen, etwa weil sie nur aus einem Vokal bestehen, wird durch Voranstellen eines konsonantischen i = j oder u = v zu steigender Sonorität verholfen.

  • Beispiel: y-dra > vy-dra ; vgl. neurussisch vydra
                                     

1.2. Die Teilprozesse der TSS Konsonantengruppenvereinfachung

Da die verschiedenen Konsonanten über ein unterschiedliches Maß an Sonorität verfügen s. o., können Konsonantengruppen an sich bereits eine fallende Sonorität aufweisen. Solche Konsonantengruppen werden im Zuge der TSS vereinfacht.

  • Beispiel: op-sa > o-psa > o-sa ; vgl. neuruss. osa
                                     

1.3. Die Teilprozesse der TSS Nasalvokalbildung

Aus Vokalen und darauffolgendem m oder n wird der Nasalvokal ę - bei Vokalen der vorderen Reihe e, ě, i, ь oder ǫ - bei Vokalen der hinteren Reihe a, o, y, ъ.

  • Beispiel: ursl. na-čьn-ti > na-čę-ti ; vgl. neuruss. načat

Wie am Beispiel zu sehen ist, entwickelten sich die Nasalvokale weiter und sind in den heutigen slawischen Sprachen nicht mehr erhalten die polnischen Nasalvokale bildeten sich später neu.

                                     

1.4. Die Teilprozesse der TSS Monophthongierung

Die indoeuropäischen Diphthonge werden durch einfache Vokale ersetzt. Da der zweite Vokal eines Diphthongs keine silbentragende Funktion hat und somit unsilbisch ist, verfügen Diphthonge über eine fallende Sonorität, die durch die Monophthongierung beseitigt wird.

  • Beispiel: poi-ti > pě-ti ; vgl. nruss. pet
                                     

1.5. Die Teilprozesse der TSS tort-Gruppen

Bei der Konstellation Konsonant – o oder e – r oder l – Konsonant wechselt der Liquid r oder l mit dem vorangehenden Vokal die Position. Die Silbe wird so geöffnet.

  • Beispiel: gor-dъ > gro-dъ

Die so genannten tort-Gruppen nahmen in den Ausbildung der verschiedenen slawischen Sprachen im Weiteren unterschiedliche Entwicklungen. Im Ostslawischen gilt: gor-dъ > gro-dъ > go-ro-dъ Vgl. neurussisch gorod, im Westslawischen außer Tschechisch: gor-dъ > gro-dъ Vgl. poln. gród, im Südslawischen und Tschechischen gilt: gor-dъ > gro-dъ > gra-dъ Vgl. serbisch Beograd, tsch. hrad

                                     

1.6. Die Teilprozesse der TSS Verlegung der Silbengrenzen

Bei der Verlegung der Silbengrenzen wurden etwa Konsonanten am Ende einer Silbe von dieser getrennt und der nachfolgenden Silbe zugeschlagen.

                                     
  • Sprachen ist die Monophthongierung ein Teilprozess der Tendenz zur steigenden Silbensonorität In den semitischen Sprachen ist die Monophthongierung die
  • Prozessverwaltungsbereich in der x86 - Computer - Architektur Tendenz zur steigenden Silbensonorität Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigungen
  • Indogermanischen haben die Lautprozesse der Palatalisierung und der Tendenz zur steigenden Silbensonorität Die slawischen Sprachen zerfallen sprachlich sowie geographisch
  • In: Slavistische Linguistik. 1976, S. 170 201. Evgeniya Zhivotova: Die Tendenz zu offenen Silben. PDF 142 kB René Brandt: Das urslavische Gesetz der

Benutzer suchten auch:

steigenden, Silbensonoritt, Tendenz, Tendenz zur steigenden Silbensonoritt, tendenz zur steigenden silbensonorität,

...

Wörterbuch

Übersetzung

Tendenz zur steigenden Silbensonorität Übersetzung Englisch.

Tendenz zur steigenden Silbensonorität Die Tendenz zur steigenden Silbensonorität TSS, auch Gesetz der offenen Silbe ist ein linguistisches Phänomen in. De Sprachfamilie Slawische Sprachen. Die Tendenz zur steigenden Silbensonorität TSS, auch Gesetz der offenen Silbe​ ist ein linguistisches Phänomen in der Geschichte der slawischen Sprachen. Silbengrenzen Academic Dictionaries and Encyclopedias. Quenz und mit einer ganz bestimmten Intensität, wobei mit steigender Intensität die Fre Tendenz zur Vermeidung von Allomorphie d.h. der Tendenz, dass ein und dasselbe Intonation und der Silbensonorität, d.h. ihrer Betontheit. Auf der.


Slawische Sprachen, Literaturen und Kulturen Friedrich Schiller.

Übersetzung Deutsch Englisch für Tendenz zur steigenden silbensonorität im PONS Online Wörterbuch nachschlagen! Gratis Vokabeltrainer, Verbtabellen. Tendenz zur steigenden silbensonorität Deutsch Englisch Pons. Das Beispiel Kopf zeigt deutlich die bereits beim urslawischen Lautprozess der Tendenz zur steigenden Silbensonorität einsetzende Auseinanderentwicklung. Tendenz zur steigenden Silbensonorität DeAcademic. In der Geschichte der slawischen Sprachen ist die Monophthongierung ein Teilprozess der Tendenz zur steigenden Silbensonorität. In den semitischen. Slawische Sprachen portofrei bei bü bestellen. Westslawische Sprachen, Tendenz zur steigenden Silbensonorität, Deklaration über die Bezeichnung und Stellung der kroatischen Schriftsprache, Teschener.


Slawische Sprachen – Je.

Tendenz zur steigenden Silbensonorität suchen mit: Beolingus Deutsch ​Englisch. OpenThesaurus ist ein freies deutsches Wörterbuch für Synonyme, bei dem. Die Tendenz zu offenen Silben. Übersetzungen für Tendenz zur steigenden Silbensonorität im Englisch ​Deutsch Wörterbuch, mit echten Sprachaufnahmen, Illustrationen,. Tendenz zur steigenden Silbensonorität Synonyme bei. Karpato russinische Sprache, Tendenz zur steigenden Silbensonorität, Deklaration über die Bezeichnung und Stellung der kroatischen Schriftsprache,.


Die Aniautprothesen des Slawischen und einige sich De Gruyter.

Des Slawischen aus dem Indogermanischen haben die Lautprozesse der Palatalisierung und der Tendenz zur steigenden Silbensonorität. Quelle: pedia. Historische Linguistik portofrei bei bü bestellen. Die Tendenz wird oft auch als Gesetz der offenen Silbe oder als Tendenz zu steigender Silbensonorität bezeichnet. Bereits der russische. 9781158818853 Slawische Sprachen: Kyrillisches Alphabet. Der Ausformung des Slawischen aus dem Indogermanischen haben die Lautprozesse der Palatalisierung und der Tendenz zur steigenden Silbensonorität. Jenny Christa Fleckenstein Personensuche Kontakt, Bilder. Sprachähnliche Definition Und Beispiele. Slawen Gutefrage.


...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →