Zurück

ⓘ Gordon Hynes. Gordon Ross Gord Hynes ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der für die Boston Bruins und Philadelphia Flyers in der National Hockey L ..

                                     

ⓘ Gordon Hynes

Gordon Ross "Gord" Hynes ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der für die Boston Bruins und Philadelphia Flyers in der National Hockey League sowie die Schwenninger Wild Wings, Adler Mannheim und Berlin Capitals in der Deutschen Eishockey Liga spielte.

                                     

1. Karriere

Der 1.83 m große Verteidiger begann seine Karriere bei den Medicine Hat Tigers in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League, bevor er beim NHL Entry Draft 1985 als 115. in der sechsten Runde von den Boston Bruins ausgewählt gedraftet wurde.

Zunächst spielte der Linksschütze für verschiedene Boston-Farmteams in der American Hockey League sowie für den HC Varese in der italienischen Serie A, bevor er in der Saison 1991/92 seine ersten NHL-Einsätze für die Bruins absolvierte. 1992 wechselte Hynes zu den Philadelphia Flyers, doch auch hier schaffte er den dauerhaften Sprung in den Stammkader nicht, sodass er 1995 zu den Schwenninger Wild Wings in die Deutsche Eishockey Liga wechselte. Nach zwei Jahren bei den Wild Wings wechselte der Kanadier zu den Adlern nach Mannheim, mit denen er zwischen 1998 und 2001 dreimal Deutscher Meister wurde. Schließlich verließ er die Adler in Richtung Berlin Capitals, wo er seine Karriere nach der Saison 2001/02 beendete.

                                     

1.1. Karriere International

Mit der kanadischen Eishockeynationalmannschaft gewann Hynes bei den Olympischen Winterspielen 1992 die Silbermedaille, zudem absolvierte er weitere internationale Partien zwischen 1988 und 1992.

                                     

2. Karrierestatistik

Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation

                                     
  • Beachvolleyballspielerin Fred Hynes 1908 1992 US - amerikanischer Toningenieur Gordon Hynes 1966 kanadischer Eishockeyspieler James Hynes Schriftsteller
  • Frederic Charles Hynes 8. Mai 1908 in Nashville, Tennessee 10. Februar 1992 in Los Angeles, Kalifornien war ein US - amerikanischer Toningenieur
  • O. Aalberg 1983: John G. Frayne 1984: Linwood G. Dunn 1987: Fred Hynes 1988: Gordon Henry Cook 1989: Pierre Angénieux 1990: Stefan Kudelski 1991: Ray
  • Green Darren Helm Justin Hocking Ken Holland Doug Houda Kelly Hrudey Gordon Hynes Ed Johnstone Dan Kordic Mark Lamb Jamie Linden Trevor Linden Joffrey
  • US - amerikanischer Toningenieur Hynes Gordon 1966 kanadischer Eishockeyspieler Hynes James T. 1943 US - amerikanischer Chemiker Hynes Jessica 1972
  • Fred Hynes 1979 Charles G. Clarke John G. Frayne 1978 John O. Aalberg, Linwood G. Dunn, Loren L. Ryder Waldon O. Watson 1977 Gordon E. Sawyer
  • Malick Joel Thomas Hynes als Sidney Sid Thomas - Haye Staffel 1 Lola Flanery als Cambie Terra Hazelton als Rhonda McCartney Matt Gordon als Dr. Dennis Taylor
  • Dawe Freida Gabrielle Faour John C. Ford Mary Dyer Gordon Constance Howley Captain Sidney J. Hynes Susan Frances Williams Bridget Foster Jane Stuart Green
  • Hauptrollen sind Neil Patrick Harris, Patrick Warburton, Malina Weissman, Louis Hynes K. Todd Freeman, und Presley Smith zu sehen. Die erste Staffel der Serie
  • Höchstleistungen aus seinen Spielern herauszukitzeln: Nach Schilderung von Gordon Hynes der für Stewart in Mannheim spielte, schloss er sich mit seiner Mannschaft
  • Delicate Balance 1997: Anthony Page für Nora oder ein Puppenheim 1998: Garry Hynes für The Beauty Queen of Leenane 1999: Robert Falls für Tod eines Handlungsreisenden
  • Fanny präsentiert von Anthony Franciosa und Joanne Woodward Fred Hynes Gordon Sawyer West Side Story Robert O. Cook Die Vermählung ihrer Eltern
                                     
  • Lawrence Alamo The Alamo Gordon Sawyer Samuel Goldwyn SSD Fred Hynes Todd - AO SSD Das Appartement The Apartment Gordon Sawyer Samuel Goldwyn SSD
  • Grove 1949 John Guckenheimer 1945 Mark Horowitz 1957 James T. Hynes 1943 Jainendra K. Jain 1960 Rakesh K. Jain 1950 Klavs F. Jensen
  • 1945 H. Robert Horvitz 1947 Susan Band Horwitz 1937 Richard O. Hynes 1944 Richard Carl Jeffrey 1926 2002 Robert A. Kagan 1938 Robert
  • James Rothman 2013 Randy Schekman 2013 1997: Corey Goodman, Richard O. Hynes Alfred G. Knudson, Erkki Ruoslahti 1998: Giuseppe Attardi, Elizabeth Blackburn
  • Audiodeskription des Films. Sprecherin ist Christel Körner. Gordon Sawyer und Fred Hynes wurden 1961 mit einem Oscar für den Besten Ton ausgezeichnet
  • Tante Auntie Mame präsentiert von Charlton Heston und Jane Wyman Fred Hynes South Pacific Leslie I. Carey Zeit zu leben und Zeit zu sterben A Time
  • 20th Century - Fox SSD Fred Hynes Todd - AO SSD Eine total, total verrückte Welt It s a Mad Mad Mad Mad World Gordon Sawyer Samuel Goldwyn SSD präsentiert
  • Hugh Jackman die Rolle des Curly spielte. 1956: Oscar: Bester Ton Fred Hynes 1956: Oscar: Beste Musik in einem Musical Robert Russell Bennett, Jay
  • Race präsentiert von Patty Duke und George Hamilton James Corcoran, Fred Hynes Meine Lieder meine Träume The Sound of Music James Corcoran Michelangelo
  • Arthur Berry Ronald Brebner Torwart Thomas Burn Joseph Dines Edward Hanney Gordon Hoare Arthur Knight Horace Littlewort Douglas McWhirter Ivan Sharpe Harold
                                     
  • Bester Sound an Todd - AO Sound Department, Fred Hynes und Samuel Goldwyn Studio Sound Department, Gordon E. Sawyer Oscar in der Kategorie Schnitt an Thomas
  • Dennis Seidenberg, Michael Bakos Angreifer: Gordon Hynes Mark Etz, Dave Tomlinson, Steve Junker, Wayne Hynes Devin Edgerton, Ron Pasco, Mark Pederson
  • Torhüter: Sven Rampf, Pavel Cagaš, Danny Lorenz, Helmut de Raaf Verteidiger: Gordon Hynes Paul Stanton, Reid Simonton, Christian Lukes, Denis Perez, Stéphane
  • prägenden Akteure der Wild Wings während dieser Zeit war der Kanadier Gordon Hynes der in der Saison 1996 97 in 47 Ligaspielen 56 Scorerpunkte erzielte
  • Sean Burke Trevor Kidd Sam St. Laurent Kevin Dahl Curt Giles Gordon Hynes Adrien Plavsic Dan Ratushny Brad Schlegel Brian Tutt Jason Woolley Dave Archibald
  • Home Secretary Jack Straw, Deputy Prime Minister John Prescott, Chancellor Gordon Brown und Margaret Beckett entschieden dagegen aus. Bezüglich des im Wahlkampf
  • Pinguine 37 Toren Top - Torhüter Mike Rosati Adler Mannheim 2, 35 Gegentore pro Spiel Top - Verteidiger Gordon Hynes Schwenninger Wild Wings 56 Scorerpunkte
  • 1969 Eishockeyspieler Phil Huber 1969 Eishockeyspieler Wayne Hynes 1969 Eishockeyspieler Aleisha Cline 1970 Freestyle - Skierin Ted

Wörterbuch

Übersetzung

Benutzer suchten auch:

gordon hynes, mann. gordon hynes,

...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →