Zurück

ⓘ Superstrat, Linguistik. Der Begriff Superstrat wird vor allem in der diachronen Sprachwissenschaft im Zusammenhang mit Sprachkontaktsituationen verwendet. Der B ..




                                     

ⓘ Superstrat (Linguistik)

Der Begriff Superstrat wird vor allem in der diachronen Sprachwissenschaft im Zusammenhang mit Sprachkontaktsituationen verwendet. Der Begriff – 1932 von Walther von Wartburg entwickelt – bezeichnet eine Sprache oder Varietät, die sich anfänglich aus machtpolitischen Gründen über eine "eroberte" Sprache legt, später jedoch von den Eroberern fallen gelassen respektive aufgegeben wird. Diese gehen ethnisch und sprachlich in den Einheimischen auf, wobei sie alte Sprachgewohnheiten beibehalten. Spuren der Sprache der Eroberer bleiben deshalb auch nach deren Sprachwechsel erhalten und werden mit der Zeit auch von den Eroberten übernommen.

Allgemein lassen sich folgende Kategorien der sprachlichen Variation unterscheiden:

  • diastratische Variation: die Variation einer Sprache, in Abhängigkeit von der Zugehörigkeit zu einer sozialen Schicht, also in Bezug auf die Gesellschaftsschicht: "Gossensprache"
  • diaphasische Variation: die Variation einer Sprache in Abhängigkeit von der kommunikativen Situation, also in Bezug auf den kommunikativen Kontext: Intention, Stil etwa die individuelle Sprache Ciceros im römischen Senat, im Familien- und Freundeskreis usw.
  • diatopische Variation: die Variation einer Sprache, als Beispiel das Latein, im Raum Territorium, also der geografischer Bezug: Dialekte Mundart, Regiolekte, so das gesprochene Latein in Gallien zur Zeit der römischen Eroberung, das Latein in Hispanien
                                     

1. Historische Beispiele

  • Zum Ende des Römischen Reiches eroberte der germanische Stamm der Franken die römische Provinz Gallien und setzten sich dort als herrschende Oberschicht fest. Da die römische Kultur für diese Germanen sehr attraktiv war und sie zahlenmäßig gegenüber der Vulgärlatein sprechenden kelto-romanischen Bevölkerung Galliens in der Minderheit waren, gaben sie ihre Westfränkische Sprache auf und übernahmen das gallische Vulgärlatein, das sich in der Folge zur Altfranzösischen Sprache weiterentwickelte. Eine große Zahl germanischer Wörter kam so ins Vokabular, wodurch auch das moderne Französisch von den großen romanischen Sprachen diejenige ist, die den größten germanischen Einfluss hat.
  • Die römische Provinz Hispanien wurde ebenfalls von einem Germanenstamm erobert, den Westgoten. Sie errichteten dort das Westgotenreich und setzten sich als militärische Oberschicht über die römische Bevölkerung fest. Wie die Franken übernahmen auch die Westgoten bald die Sprache ihrer Untergebenen, die zwar militärisch besiegt waren, aber eine höherstehende und attraktive Kultur hatten. Anders als in Frankreich, währte die Herrschaft der Westgoten nur bis 711 n. Chr., als der Großteil ihres Reiches von den arabischen Mauren erobert wurde. Nur im gebirgigen Norden der iberischen Halbinsel konnten sich kleine christliche Reiche halten, die von einer von Westgoten abstammenden Adelsschicht regiert wurden. Im Süden regierte mehrere Jahrhunderte eine arabische Oberschicht über die romanischsprechende Mehrheitsbevölkerung. Erst später eroberten diese Kleinkönigreiche bis 1492 die iberische Halbinsel von den muslimischen Mauren zurück. Die Spanische Sprache hat deshalb zwei Superstrate, ein westgotisches und ein arabisches, wobei sich das westgotische Superstrat im modernen spanischen Vokabular auf ein paar wenige Wörter, Personennamen und Ortsnamen beschränkt, während die arabischen Spuren ungemein größer sind.
  • Ähnlich ist die Situation in der Portugiesischen Sprache. Diese hat ebenfalls ein kleines germanisches Superstrat von den Sueben, die sich im Nordwesten der iberischen Halbinsel festsetzten. Viel bedeutender ist aber auch dort das arabische Superstrat von den Mauren, die den Süden des Landes jahrhundertelang regierten. Der Unterschied der Einflüsse zwischen Norden und Süden bestimmt noch heute die Dialekte in Portugal. Der arabische Einfluss ist im Süden, in den Regionen Alentejo und Algarve am deutlichsten spürbar. Der galicische Norden hingegen, der eigentliche Entstehungsort der portugiesischen Sprache, kam im 13. Jahrhundert zum Königreich Kastilien und war seitdem einem kastilischen Spracheinfluss ausgesetzt. Die Galicische Sprache und die Portugiesische Sprache sind heute zwei eigenständige Sprachen, die aber sehr nah verwandt sind. Dem Galicischen fehlt das arabische Superstrat, arabische Wörter sind dort nur über das kastilische Superstrat in die Sprache gekommen.
  • Die ehemals römische Provinz Britannien ihre gesprochene Sprache war die Substratsprache wurde im 5. Jahrhundert von den Angelsachsen erobert und besiedelt. Das vorher dort gesprochene Vulgärlatein verschwand und die keltischen Sprachen wurden an den Rand der britischen Insel gedrängt. Im Jahr 1066 wurde das angelsächsische England jedoch von den altfranzösisch sprechenden Normannen erobert, die sich nun als zahlenmäßig schwache jedoch militärisch starke Oberschicht über die bäuerliche angelsächsische Bevölkerung setzte. Längere Zeit sprachen beide Bevölkerungsgruppen jeweils ihre eigene Sprache. Mit der Zeit gaben jedoch die Normannen ihr Altfranzösisch immer mehr auf und erlernten die germanische Sprache ihrer Untergebenen. Gleichzeitig nahmen die Angelsachsen immer mehr französische Formen von den Normannen an. Das normannisch-altfranzösische Superstrat im Englischen ist deshalb besonders ausgeprägt. Die moderne Englische Sprache hat dadurch sehr viele ursprünglich französische Wörter und Formen, für die häufig daneben entsprechende ursprünglich angelsächsische Worte existieren. Meist wird die französische Wortform eher in gehobener Sprache und amtlich verwendet, während umgangssprachlich eher die angelsächsischen Begriffe benutzt werden. Oft gibt es für ein Objekt zwei Begriffe, einen ursprünglich angelsächsischen und einen ursprünglich altfranzösischen, die jedoch heute meist einen unterschiedlichen Bedeutungsschwerpunkt haben
                                     
  • Superstrat steht für: Superstrat Gitarre eine Bauform der E - Gitarre Superstrat Linguistik eine Sprache oder Varietät, die die Struktur einer anderen
  • auf eine Sprache durch andere Sprachen, z. B. Substrat Linguistik und Superstrat Linguistik in der Sprachwissenschaft insbesondere eine Strukturebene
  • ein Superstrat die sozial unterprivilegiertere Sprache ist demnach ein Substrat. Eine eindeutige Differenzierung zwischen Substraten und Superstraten ist
  • in die entgegengesetzte Richtung auslösen kann, wird dementsprechend Superstrat genannt. Im Falle der Beeinflussung durch Nachbarsprachen spricht man
  • Substrat - Superstrat - bzw. Adstrat - Wirkung am Beispiel der Balkansprachen ist auch von groSer Bedeutung für die allgemeine Linguistik An der
  • zur Herausbildung dieses Sprachbundes beigetragen haben. Neben dieser Superstrat - Einwirkung werden zur Erklärung der betreffenden sprachlichen Gemeinsamkeiten
  • Sprachwissenschaftler gehen davon aus, dass das romanische Substrat das alemannische Superstrat mitbeeinflusst hat, dies vor allem in der Aussprache und Intonation. Der
  • Gegensatz zum Adstrat haben die Bezeichnungen Substrat Unterschicht und Superstrat Überschicht die auch in der Kreolistik verwendet werden, eine etwas
  • vorliegt die Entstehung eines sogenannten Adstrats, Substrats oder Superstrats Ein Beispiel dafür ist das Englisch in seiner heutigen Form, das von
                                     
  • die Kolonisierten den Wortschatz der Kolonialherren, ein sprachliches Superstrat um diese verstehen zu können, verwenden aber ihre Grammatik das sprachliche
  • Mischsprache ist in der Linguistik ein unscharf definierter Oberbegriff für Sprachen, die durch intensiven Kontakt zwischen zwei selten mehr Sprachen
  • welches auf den Einfluss der Phönizier zurückgehen könnte. Das keltische Superstrat wurde seinerseits durch die Germanisierung der britischen Inseln durch
  • Substrate und der späteren suebischen, westgotischen und mozarabischen Superstrate Die Nodicia de Kesos das erste Dokument in einer iberoromanischen
  • stärker, während bei den langues d oïl der Einfluss des fränkischen Superstrats zu erkennen ist. Daneben gibt es das Frankoprovenzalische, das mitunter
  • den anderen iberoromanischen Varietäten sukzessive durchzusetzen siehe Superstrat vs. Substrat Beim Tode Ferdinands I. verblieb der Königstitel bei Kastilien
  • altbairischen Sprachgebiet einen fränkischen Einfluss, den man fränkisches Superstrat nennt. Fränkischen Adeligen wurden auch Lehen am äuSersten Rand des bajuwarischen
  • Grundlage für diese Überlagerungen ist das Substrat, auf welches sich das Superstrat als sprachliche Überlagerung auflegt oder aneinander anlagert, im Sinne
  • Varietäten des Südens im Gegensatz zu denen des Nordens kaum vom fränkischen Superstrat beeinflusst. Sie veränderten sich auf lautlichem Gebiet weniger schnell
  • indem er ein vorindogermanisches baskisches Substrat und ein semitisches Superstrat postulierte. Hawkins behauptet auSerdem ähnlich wie ursprünglich Feist


                                     
  • Galicisch - Portugiesische unter Einfluss der vorrömischen Substrate und der späteren Superstrate getrennt von den übrigen romanischen Sprachen zu entwickeln. Ab dem 11
  • Steiermark in Südtirol: Südtirolerisch wird in der germanistischen Linguistik aufgrund gemeinsamer Sprachmerkmale die südöstliche Dialektgruppe im deutschen
  • also eine nigritische Mutter Substrat und einen hamitischen Vater Superstrat Die Negersprachen oder nigritischen Sprachen südlich der Sahara fasste

Benutzer suchten auch:

kulturadstrat definition, substrat superstrat französisch, superstrat beispiele, Superstrat, superstrat, definition, kulturadstrat, beispiele, franzsisch, kulturadstrat definition, superstrat beispiele, Linguistik, substrat, Superstrat Linguistik, substrat superstrat franzsisch, superstrat (linguistik), historische linguistik. superstrat (linguistik),

...

Wörterbuch

Übersetzung

Substrat superstrat französisch.

De Historische Linguistik Superstrat Linguistik. Sucht das sprachliche Superstrat von Unserdeutsch näher zu bestimmen, d. h. die Frage zu Ergänzt wird diese linguistische Evidenz durch extra und meta. Superstrat beispiele. Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft. SUPERSTRAT Alle Informationen zu SUPERSTRAT im Überblick Bedeutung. Superstrat. Linguistik, speziell Sprachkontaktforschung Beeinflussung einer. Spanisch Sprachwissenschaft Zusammenfassung 1035410002. Ferdinand de Saussure 1857 1913 Beginn der modernen Linguistik. 54 Superstrat Sprache von Eroberern, die aber nicht zum Stratum wird. Ein Superstrat.


Einführung in die französische Sprachwissenschaft.

Wurde einem hingegen von einem mächtigeren Superstrat ganz verschiedenen ethno linguistischen und kulturellen Transfusionen rechnen,. Varietäten linguistik. Von Substrat, Superstrat, Adstrat in deutschsprachigen Einführungen zu linguistischen und didaktischen Publikationen Zeitschriftenschau:. Superstrat Germanistik. Weitere Beispiele für Superstrate. Aufgrund dieser Einflüsse ist das Germanische zwar das wichtigste Superstrat in den romanischen Sprachen, aber bei weitem. Romanistik EinfSpan. Superstrat Linguistik und Synonyme zu OpenThesaurus hinzufügen. Teilwort ​Treffer und ähnliche Wörter. Kein Teilwort Treffer. Keine ähnlichen Treffer.


Kognitive Linguistik Digitales Lexikon.

Übersetzung für Superstrat im kostenlosen Deutsch Italienisch Wörterbuch und viele weitere 1. Linguistik. volume up. superstrato m. Superstrat. Stratum – Je. Dr. Carsten Sinner lehrt am Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie der. Universität Leipzig. 7.2.1 Substrat, Superstrat und Adstrat.





Vortrag 18.5.16: Stratigraphie: Pyrenäen Substrat, Superstrat.

113.4 Superstrat Frankreich: Franken 396.4. Fränkisches Superstrat und linguistische Einheit sprechen Personennamen in aquitanischen. Substrat Sprachwissenschaft aus dem Lexikon. 3. Sitzung 29.10.13, Das fränkische Superstrat. 4. Sitzung 05.11.13 Aktuelles & Veranstaltungen Linguistik Einladung zum Workshop: La francophonie. Oberseminar Kolloquium Romanistische Linguistik. Romania Germanica: Das germanische Superstrat in Frankreich, Italien und Michael Schmitt, Christian Eds., Lexikon der Romanistischen Linguistik. Band II​. Substrat und Superstratsprache Kanzlei Weikopf. Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von Superstrat auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache.


Superstrat Linguistik Synonyme bei OpenThesaurus.

Französisch. italienisch. rumänisch. spanisch. Superstrat. Synästhesie. Synchrone Linguistik. Synonymie. Syntagma. Syntaktischer Kode. Substrat Linguistik Uni Protokolle. Der Begriff Superstrat lat. stratum, Schicht wird vor allem in der diachronen Sprachwissenschaft im Zusammenhang mit Sprachkontaktsituationen.


Superstrat Der.

Superstrat Суперстрат. Superstrat 5 Ergebnisse Enzyklo. Der Begriff Superstrat wird vor allem in der diachronen Sprachwissenschaft im Zusammenhang mit Sprachkontaktsituationen verwendet. Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft. Tübingen 2008. Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik Französisch Linguistik, Note: 1.0, Universität Mannheim Romanistisches Seminar,.


Theses Abschlussarbeiten Allgemeine und Linguistik.

B. Substrat Linguistik und Superstrat Linguistik in der Sprachwissenschaft insbesondere eine Strukturebene der Stratifikationsgrammatik verschiedene. Lateralromania Sinner. Between 1918 and 1945. Series:Reihe Germanistische Linguistik 257 1.7 Substrat und Superstrat oder: die Urheimat der Indogermanen. Pages 175 192.


Superstrat Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Herkunft Duden.

Wright 1982, 178ff. Begriffe Termini: Substrat, Superstrat, Adstrat karolingische Renaissance Glossen Jarchas, Bau. Ausbau, Verschriftung, Verschriftlichung. SUPERSTRAT Definition und Synonyme von Superstrat im. Der Begriff Superstrat lat. stratum, Schicht wird vor allem in der diachronen Sprachwissenschaft im Zusammenhang mit Sprachkontaktsituationen verwendet. Volkhafte Sprachforschung De Gruyter. Strata Theorie: Adstrat, Substrat, Superstrat Ulrike Henkys Mehrsprachigkeit München: Hueber. Blasco Ferrer, Eduardo 1996 Linguistik für Romanisten. Substratsprachen, Superstratsprachen, Adstratsprachen. Red Der aus der Linguistik stammende Terminus Superstrat von lat. stratum, Schicht wird vor allem in der diachronen Sprachwissenschaft. Wörterbuchserver Martin Podolak. Sasse, Hans Jürgen. 1985. Sprachkontakt und Sprachwandel: Die Gräzisierung der albanischen Mundarten Griechenlands. Papiere zur Linguistik 32: 37 - 95.


13 Gesprochenes Alltagsdeutsch im Bismarck Archipel um 1900.

Lat. super darüber, stratum Schicht. Terminus der Hock, H.H., Principles of Historical Linguistics. SUPERSTRAT Was bedeutet SUPERSTRAT? Definition einfach. Wer zudem nach Grundlagen der linguistischen Beschreibung des Portugiesischen sucht, Die Begriffe Substrat, Superstrat und Adstrat 26.





Albaner eyePlorer.

Im Semesterapparat: Heidrun Pelz, Linguistik, Hamburg 20 48. 9b. o Superstrat Sprachen hinterlassen Spuren in der Strat Sprache. Sub und Superstrat. Superstrat. SUPERSTRÁT, superstraturi, s.n. lingv. Suprastrat. – Din fr. Superstrat bezeichnet in der Linguistik eine Sprache oder Varietät, die Struktur. Superstrat Linguistik DeAcademic. Suffixaufnahme, Summer Institute of Linguistics, Superdirektiv, Superelativ, Superessiv, Superiorität, Superlativ, Superlativ, Superstrat, Supinum, Suppletion​.


Einführung in die Sprachwissenschaft für Studierende der Romanistik.

Mit allochthoner lingua franca Substrat, Adsrtat, Superstrat Substrattheorie. 1962, Types of linguistic Communities, in Anthropological Linguistics 4, 28 40. Wichtige Begriffe zur kombinierten Einführung in Dietmar Osthus. Siehe auch: Superstrat Adstrat. Bücher zum Thema Substrat Linguistik Dieser Artikel von pedia unterliegt der GNU FDL. Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft Content Select. Die vorliegenden Studien verfolgen den semantischen Umbau der Sprachwissenschaft in Deutschland vom Krisendiskurs der Geisteswissenschaften in der. Menne, U: Das Fränkische und das Bretonische Superstrat im. Bujanovac Preševo Gostivar Kičevo Struga Tetovo Acheron Substrat ​Linguistik Superstrat Linguistik Urbanisierung Daker Thraker Claudius Ptolemäus Drin.


Isabelle Mensel, PhiN 50 2009: 58–64.

Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Allgemeine Begriffe der Soziolinguistik 2.1. Bilingualismus 2.2. Diglossie 2.3 Sprachkontakt. 3. Die spanischsprachige. Geschichte der französischen Sprache Institut für Romanistik. Wer zudem nach Grundlagen der linguistischen Beschreibung des Portugiesischen sucht, vermisst eine 2.2 Die Begriffe Substrat, Superstrat und Adstrat.


...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →