• Siedlungsgeschichte deutschsprachiger Einwanderer in Neuseeland Siedlungsgeschichte deutschsprachiger Einwanderer in Neuseeland

    Die Siedlungsgeschichte deutschsprachiger Einwanderer in Neuseeland beginnt mit den Jahren 1836/37, als sich der deutschstämmige Walfänger George Hempleman i...

  • Shanghailänder Shanghailänder

    Shanghailänder, auf Englisch auch Shanghighlander, nannten sich die meist aus westlichen Ländern stammenden ausländischen Bewohner Shanghais, die etwa von de...

  • Schwabenzug Schwabenzug

    Als Schwabenzüge bezeichnet man die organisierte An- und Besiedlung der infolge der Türkenkriege fast menschenleeren Gebiete des Königreiches Ungarn, Slawoni...

  • Schiffsunglück bei Nouadhibou Schiffsunglück bei Nouadhibou

    Beim Schiffsunglück bei Nouadhibou sank am 4. Dezember 2019 ein Boot in der Nähe der mauretanischen Stadt Nouadhibou. Dabei starben mindestens 62 der etwa 19...

  • Repatriierung in Polen nach dem Zweiten Weltkrieg Repatriierung in Polen nach dem Zweiten Weltkrieg

    Die Umsiedlungen weiter Bevölkerungsteile aus den alten östlichen Gebieten Polens waren überwiegend, wenn auch nicht nur Folge des Zweiten Weltkrieges und de...

  • Protokoll über die Rechtsstellung der Flüchtlinge (1967) Protokoll über die Rechtsstellung der Flüchtlinge (1967)

    Das Protokoll über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von 1967 erweitert die Flüchtlingsdefinition des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von ...

  • Operation Texas Operation Texas

    Operation Texas war eine ab 1938 vom damaligen amerikanischen Kongressabgeordneten und späteren US-Präsidenten Lyndon B. Johnson und anderen durchgeführte Ma...

  • Operation Salomon Operation Salomon

    Mit der Operation Moses vom 21. November 1984 bis 5. Januar 1985 kamen mit einer Luftbrücke ca. 8.000 äthiopische Juden auch genannt Beta Israel oder Falasch...

  • Operation Joshua Operation Joshua

    Bei der Operation Joshua, auch bekannt als Operation Sheba, wurden im Jahre 1985 äthiopische Juden aus Flüchtlingslagern im Sudan nach Israel ausgeflogen.

  • Lippische Ziegler Lippische Ziegler

    Lippische Ziegler waren Wanderziegler aus dem Fürstentum Lippe, die seit dem 17. bis in das 20. Jahrhundert hinein aus Not ihre Heimat verließen, um in Ziege...

  • Gésip Légitimus Gésip Légitimus

    Gésip Légitimus war ein französischer Schauspieler und Show-Produzent, der ab den 1960er Jahren im Geschäft war. Er war vermutlich der erste offiziell anerka...

  • The Last of England (Gemälde) The Last of England (Gemälde)

    The Last of England ist der Titel eines Gemäldes von Ford Madox Brown, einem Maler aus dem Kreis der Präraffaeliten. Das Werk entstand zwischen 1852 und 1855...

  • Lambing Flat Riot Lambing Flat Riot

    Die Lambing Flat Riots waren sechs gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen chinesischen und europäischen Goldsuchern in den Jahren 1860 und 1861 in Australien.

  • Serge Kollwelter Serge Kollwelter

    Serge Kollwelter war 1979 Mitbegründer und von 1979 bis 2009 Präsident der Association de soutien aux travailleurs immigrés, einer Luxemburger Vereinigung zu...

  • Juden in Osteuropa Juden in Osteuropa

    Die Juden in Osteuropa waren bis zum Holocaust die weltweit zahlenmäßig größte Bevölkerungsgruppe von Juden. Sie entwickelten eine eigene jüdische Gelehrsamk...

  • Israelische Entwicklungsstadt Israelische Entwicklungsstadt

    Entwicklungsstadt ist in Israel ein Begriff für Städte, die in den ersten Jahren nach der israelischen Staatsgründung im Jahr 1948 gezielt aufgebaut und gefö...

  • Immigration Act von 1924 Immigration Act von 1924

    Der Immigration Act of 1924, auch als National Origins Act, Asian Exclusion Act oder Johnson-Reed Act bekannt, war ein Bundesgesetz der USA, das die Anzahl d...

  • Ibicaba Ibicaba

    Ibicaba ist ein Landgut in Brasilien. Bis zu seinem Tod 1859 war es im Besitz des Senators Nicolau Pereira de Campos Vergueiro. Es befindet sich in der Gemei...

  • Heidenstock Heidenstock

    Heidenstöcke waren seit dem ausgehenden 17. und im 18. Jahrhundert flächendeckend an den Grenzen der Staaten des Alten Reichs errichtete Zeichen, die den Zut...

  • GroSe Einwanderungswelle GroSe Einwanderungswelle

    Als Große Einwanderungswelle wird eine Periode der kanadischen Geschichte bezeichnet, in der vor allem europäische Einwanderer dafür sorgten, dass zwischen d...

  • Great Migration (20. Jahrhundert) Great Migration (20. Jahrhundert)

    Als Great Migration wird eine Wanderungsbewegung von etwa 6 Millionen Afroamerikanern aus den ländlichen Gebieten der Südstaaten der USA in die Industriestäd...

  • Globaler Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration Globaler Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration

    Der Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration, kurz Global Compact for Migration ; deutsch häufig kurz UN- beziehungsweise UNO-Migrationspak...

  • Geschichte der Chinesen in Hawaii Geschichte der Chinesen in Hawaii

    Die Geschichte der Chinesen in Hawaii, das seit 1900 offiziell zum Staatsgebiet der Vereinigten Staaten von Amerika gehört, reicht bis ins 18. Jahrhundert zu...

  • Fremdarbeiter Fremdarbeiter

    Fremdarbeiter ist eine Bezeichnung für Arbeitskräfte, die insbesondere seit Beginn der Industrialisierung aus dem Ausland zur Arbeit ein Land gekommen sind. ...

  • Forty-Eighters Forty-Eighters

    Mit dem Begriff Forty-Eighters werden in den USA und in Australien die Einwanderer bezeichnet, die sich infolge der Niederschlagung der bürgerlich-demokratis...

  • Europäische Kolonisierung Amerikas Europäische Kolonisierung Amerikas

    Auch wenn es einige Debatten darüber gibt, ob die prähistorische Clovis-Kultur europäischen Ursprungs war, sind die ersten anerkannten europäischen Koloniste...

  • Dobrudschadeutsche Dobrudschadeutsche

    Die Dobrudschadeutschen sind eine deutsche Bevölkerungsgruppe, die etwa 100 Jahre lang in der nördlichen Dobrudscha am Westufer des Schwarzen Meeres lebte. D...

  • Geschichte der Chinesen in den Vereinigten Staaten Geschichte der Chinesen in den Vereinigten Staaten

    Die Geschichte der Chinesen in den Vereinigten Staaten von Amerika beginnt um die Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Aufnahme der chinesisch-amerikanischen S...

  • Blackbirding Blackbirding

    Blackbirding oder Blackbird catching bezeichnet seit Mitte des 19. Jahrhunderts die zwangsweise Heranziehung von Insulanern des Südpazifiks zur Arbeit. Im we...

  • Bessarabiendeutsche Bessarabiendeutsche

    Die Bessarabiendeutschen sind eine deutsche Volksgruppe, die zwischen 1814 und 1940 in Bessarabien lebte, heute jedoch bis auf wenige Einzelpersonen dort nic...

  • Klaus Jürgen Bade Klaus Jürgen Bade

    Klaus Jürgen Bade ist ein deutscher emeritierter Professor für Neueste Geschichte im Fachbereich Kultur- und Geowissenschaften der Universität Osnabrück. Sei...

  • Alija Bet Alija Bet

    Alija Bet war der Codename für die Einwanderung tausender Juden aus Europa in das Britische Mandatsgebiet Palästina von 1934 bis zur Staatsgründung Israels 1...

  • Alija Alija

    Der Begriff Alija stammt aus der Bibel und bezeichnet im Judentum seit dem babylonischen Exil die Rückkehr von Juden als Einzelne oder Gruppen nach Eretz Isr...

  • Alhambra-Edikt Alhambra-Edikt

    Das Alhambra-Edikt, auch als Decreto de la Alhambra oder Edicto de Granada bekannt wurde am 31. März 1492 mit zwei nicht identischen Texten jeweils für die H...

  • Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

    Die Genfer Flüchtlingskonvention wurde am 28. Juli 1951 auf einer UN-Sonderkonferenz in Genf verabschiedet und trat am 22. April 1954 in Kraft. Ursprünglich ...

  • Aapravasi Ghat Aapravasi Ghat

    Aapravasi Ghat war ein Lager für indische Einwanderer nach Mauritius in Port Louis. Ab 1834 diente es als Zwischenstation für 450.000 Menschen, die als Schul...

Aapravasi Ghat

Aapravasi Ghat war ein Lager für indische Einwanderer nach Mauritius in Port Louis. Ab 1834 diente es als Zwischenstation für 450.000 Menschen, die als Schul...

Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Die Genfer Flüchtlingskonvention wurde am 28. Juli 1951 auf einer UN-Sonderkonferenz in Genf verabschiedet und trat am 22. April 1954 in Kraft. Ursprünglich ...

Alhambra-Edikt

Das Alhambra-Edikt, auch als Decreto de la Alhambra oder Edicto de Granada bekannt wurde am 31. März 1492 mit zwei nicht identischen Texten jeweils für die H...

Alija

Der Begriff Alija stammt aus der Bibel und bezeichnet im Judentum seit dem babylonischen Exil die Rückkehr von Juden als Einzelne oder Gruppen nach Eretz Isr...

Alija Bet

Alija Bet war der Codename für die Einwanderung tausender Juden aus Europa in das Britische Mandatsgebiet Palästina von 1934 bis zur Staatsgründung Israels 1...

Auswandererforschung

Die Auswandererforschung ist ein Teilgebiet der Sozialgeschichte und der Genealogie, die sich mit der Auswanderung befasst. Gegenstand der geschichtlichen Fo...

Klaus Jürgen Bade

Klaus Jürgen Bade ist ein deutscher emeritierter Professor für Neueste Geschichte im Fachbereich Kultur- und Geowissenschaften der Universität Osnabrück. Sei...

Baris (Schiff)

Die Baris ist ein unter der Flagge von Kiribati fahrendes Küstenmotorschiff, das Schlagzeilen machte, nachdem es Ende November 2014 mit mehreren hundert über...

Bessarabiendeutsche

Die Bessarabiendeutschen sind eine deutsche Volksgruppe, die zwischen 1814 und 1940 in Bessarabien lebte, heute jedoch bis auf wenige Einzelpersonen dort nic...

Blackbirding

Blackbirding oder Blackbird catching bezeichnet seit Mitte des 19. Jahrhunderts die zwangsweise Heranziehung von Insulanern des Südpazifiks zur Arbeit. Im we...

Buckland Riot

Der Buckland Riot fand am Buckland River in Victoria, Australien als eine gewaltsame Konfrontation zwischen chinesischen und europäischen Goldsuchern am 4. J...

Geschichte der Chinesen in den Vereinigten Staaten

Die Geschichte der Chinesen in den Vereinigten Staaten von Amerika beginnt um die Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Aufnahme der chinesisch-amerikanischen S...

Delegación Argentina de Inmigración en Europa

Das Delegación Argentina de Inmigración en Europa war eine peronistische Einrichtung Argentiniens in Europa, um Arbeitern und Arbeiterinnen aus Europa die Ei...

Deutschsprachige Emigration nach Bolivien 1933–1945

Die deutschsprachige Emigration nach Bolivien 1933–1945 betraf mindestens 12.000 Personen, von denen viele über die nordchilenischen Häfen Antofagasta und Ar...

Dobrudschadeutsche

Die Dobrudschadeutschen sind eine deutsche Bevölkerungsgruppe, die etwa 100 Jahre lang in der nördlichen Dobrudscha am Westufer des Schwarzen Meeres lebte. D...

Einwanderung der dreihundert Rabbiner

Einwanderung der dreihundert Rabbiner, auch Pilgerfahrt der dreihundert Rabbis, bezeichnet eine Masseneinwanderung von jüdisch-französischen Gelehrten, deren...

Europäische Kolonisierung Amerikas

Auch wenn es einige Debatten darüber gibt, ob die prähistorische Clovis-Kultur europäischen Ursprungs war, sind die ersten anerkannten europäischen Koloniste...

Ezadeen

Die Ezadeen ist ein unter der Flagge von Sierra Leone fahrendes Tiertransportschiff, das Schlagzeilen machte, nachdem es Anfang Januar 2015 mit mehreren hund...

Fall Leonarda Dibrani

Der Fall Leonarda Dibrani bezieht sich auf die politischen Unruhen in Frankreich im Oktober 2013, die rund um die Abschiebung Leonarda Dibranis, einer jungen...

Forty-Eighters

Mit dem Begriff Forty-Eighters werden in den USA und in Australien die Einwanderer bezeichnet, die sich infolge der Niederschlagung der bürgerlich-demokratis...

Fremdarbeiter

Fremdarbeiter ist eine Bezeichnung für Arbeitskräfte, die insbesondere seit Beginn der Industrialisierung aus dem Ausland zur Arbeit ein Land gekommen sind. ...

Geschichte der Chinesen in Hawaii

Die Geschichte der Chinesen in Hawaii, das seit 1900 offiziell zum Staatsgebiet der Vereinigten Staaten von Amerika gehört, reicht bis ins 18. Jahrhundert zu...

Globaler Pakt für Flüchtlinge

Der Globale Pakt für Flüchtlinge, auch kurz UN- bzw. UNO-Flüchtlingspakt, ist eine internationale Vereinbarung, die mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Ve...

Globaler Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration

Der Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration, kurz Global Compact for Migration ; deutsch häufig kurz UN- beziehungsweise UNO-Migrationspak...

Great Migration (20. Jahrhundert)

Als Great Migration wird eine Wanderungsbewegung von etwa 6 Millionen Afroamerikanern aus den ländlichen Gebieten der Südstaaten der USA in die Industriestäd...

GroSe Einwanderungswelle

Als Große Einwanderungswelle wird eine Periode der kanadischen Geschichte bezeichnet, in der vor allem europäische Einwanderer dafür sorgten, dass zwischen d...

Habitants

Als Habitants wurden im Mittelalter die Zuwanderer in die Stadt Genf genannt, die sich dort niederlassen, arbeiten und sich verheiraten konnten. Die Habitant...

Heidenstock

Heidenstöcke waren seit dem ausgehenden 17. und im 18. Jahrhundert flächendeckend an den Grenzen der Staaten des Alten Reichs errichtete Zeichen, die den Zut...

Dirk Hoerder

Dirk Hoerder ist ein deutscher Historiker und war Professor für Sozialgeschichte Nordamerikas an der Universität Bremen und für globale Migrationen an der Ar...

Humanitäres Aufnahmeprogramm für syrische Flüchtlinge

Das Humanitäre Aufnahmeprogramm für syrische Flüchtlinge in Deutschland war ein Aufnahmeprogramm für syrische Flüchtlinge des deutschen Bundes und der Länder...

Ibicaba

Ibicaba ist ein Landgut in Brasilien. Bis zu seinem Tod 1859 war es im Besitz des Senators Nicolau Pereira de Campos Vergueiro. Es befindet sich in der Gemei...

Immigration Act von 1924

Der Immigration Act of 1924, auch als National Origins Act, Asian Exclusion Act oder Johnson-Reed Act bekannt, war ein Bundesgesetz der USA, das die Anzahl d...

Inlandslegitimierungszwang

Der Inlandslegitimierungszwang war eine Auflage der preußischen Regierung vor allem für polnische Wanderarbeiter aus Österreich-Ungarn und Russland, um die S...

Internationale Flüchtlingsorganisation

Die Internationale Flüchtlingsorganisation war eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, die 1946 als Nachfolgeorganisation der United Nations Relief a...

Irische Diaspora

Als Irische Diaspora bezeichnet man die irischstämmige Bevölkerung, die außerhalb des irischen Kerngebiets lebt, d. h. der westeuropäischen Insel Irland, die...

Israelische Entwicklungsstadt

Entwicklungsstadt ist in Israel ein Begriff für Städte, die in den ersten Jahren nach der israelischen Staatsgründung im Jahr 1948 gezielt aufgebaut und gefö...

Italiener auf der Krim

Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und dem Einmarsch der Wehrmacht in die Sowjetunion im Juni 1941 ließ Stalin am 20. August 1941, noch vor Eintreffen d...

Mathilde Jamin

Jamin studierte Geschichte und Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 1982 promovierte sie mit einer von H...

Juden in Osteuropa

Die Juden in Osteuropa waren bis zum Holocaust die weltweit zahlenmäßig größte Bevölkerungsgruppe von Juden. Sie entwickelten eine eigene jüdische Gelehrsamk...

Keltische Südwanderungen

Die Keltische Südwanderung war eine im 4. Jahrhundert v. Chr. einsetzende großräumige Wanderung keltischer Stämme während der La-Tène-Zeit Richtung Südosten ...

Serge Kollwelter

Serge Kollwelter war 1979 Mitbegründer und von 1979 bis 2009 Präsident der Association de soutien aux travailleurs immigrés, einer Luxemburger Vereinigung zu...

Lambing Flat Riot

Die Lambing Flat Riots waren sechs gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen chinesischen und europäischen Goldsuchern in den Jahren 1860 und 1861 in Australien.

The Last of England (Gemälde)

The Last of England ist der Titel eines Gemäldes von Ford Madox Brown, einem Maler aus dem Kreis der Präraffaeliten. Das Werk entstand zwischen 1852 und 1855...

Gésip Légitimus

Gésip Légitimus war ein französischer Schauspieler und Show-Produzent, der ab den 1960er Jahren im Geschäft war. Er war vermutlich der erste offiziell anerka...

Lippische Ziegler

Lippische Ziegler waren Wanderziegler aus dem Fürstentum Lippe, die seit dem 17. bis in das 20. Jahrhundert hinein aus Not ihre Heimat verließen, um in Ziege...

Migration-Audio-Archiv

Das Migration-Audio-Archiv, in eigener Schreibweise migration-audio-archiv, ist eine "Sammlung von hörbaren Migrationsgeschichten – erzählter Migrationsgesch...

North American Immigrant Letters, Diaries and Oral Histories

North American Immigrant Letters, Diaries and Oral Histories ist eine in digitalisierter Form vorliegende Dokumentensammlung zur Einwanderung in die Vereinig...

O-yatoi gaikokujin

Als o-yatoi gaikokujin bezeichnet man im Japanischen ausländische Experten, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ins Land gerufen wurden, um die Mo...

Jochen Oltmer

Jochen Oltmer ist ein deutscher Historiker und Migrationsforscher sowie außerplanmäßiger Professor für Migrationsgeschichte am Institut für Migrationsforschu...

Operation Joshua

Bei der Operation Joshua, auch bekannt als Operation Sheba, wurden im Jahre 1985 äthiopische Juden aus Flüchtlingslagern im Sudan nach Israel ausgeflogen.

Operation Salomon

Mit der Operation Moses vom 21. November 1984 bis 5. Januar 1985 kamen mit einer Luftbrücke ca. 8.000 äthiopische Juden auch genannt Beta Israel oder Falasch...

Operation Texas

Operation Texas war eine ab 1938 vom damaligen amerikanischen Kongressabgeordneten und späteren US-Präsidenten Lyndon B. Johnson und anderen durchgeführte Ma...

Plantation (Irland)

Als Plantation werden in Irland Maßnahmen des Königreichs England insbesondere in der Frühen Neuzeit bezeichnet, die Ansiedlung englischer, schottischer und ...

Polenausweisungen

Bei den Polenausweisungen wurden ab 1885 etwa 35.000 Polen aus dem Königreich Preußen ausgewiesen, von denen etwa 10.000 polnische und russische Juden waren....

Protokoll über die Rechtsstellung der Flüchtlinge (1967)

Das Protokoll über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von 1967 erweitert die Flüchtlingsdefinition des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von ...

Randulin

Randulins werden die rätoromanischen Emigranten genannt, die insbesondere aus dem Engadin oft einen grossen Teil ihres Lebens ausserhalb ihrer Heimatorte ver...

Refugee Voices

"Refugee Voices" ist die Oral-History-Sammlung der Association of Jewish Refugees. Sie enthält 150 lebensgeschichtliche Video-Interviews von in Großbritannie...

Repatriierung in Polen nach dem Zweiten Weltkrieg

Die Umsiedlungen weiter Bevölkerungsteile aus den alten östlichen Gebieten Polens waren überwiegend, wenn auch nicht nur Folge des Zweiten Weltkrieges und de...

Sachsengänger

Sachsengänger sind deutsche Landarbeiter, welche im Deutschen Kaiserreich die landwirtschaftlich geprägten ostelbischen Regionen verließen, um im Westen bess...

Schiffsunglück bei Nouadhibou

Beim Schiffsunglück bei Nouadhibou sank am 4. Dezember 2019 ein Boot in der Nähe der mauretanischen Stadt Nouadhibou. Dabei starben mindestens 62 der etwa 19...

Schwabenzug

Als Schwabenzüge bezeichnet man die organisierte An- und Besiedlung der infolge der Türkenkriege fast menschenleeren Gebiete des Königreiches Ungarn, Slawoni...

Shanghailänder

Shanghailänder, auf Englisch auch Shanghighlander, nannten sich die meist aus westlichen Ländern stammenden ausländischen Bewohner Shanghais, die etwa von de...

Siedlungsgeschichte deutschsprachiger Einwanderer in Neuseeland

Die Siedlungsgeschichte deutschsprachiger Einwanderer in Neuseeland beginnt mit den Jahren 1836/37, als sich der deutschstämmige Walfänger George Hempleman i...

Siedlungspolitik des Zarenreiches im Kaukasus

Im Rahmen der Siedlungspolitik des Zarenreiches im Kaukasus wurden unterschiedliche Völker an-, umgesiedelt und deportiert. Das Ziel der Siedlungspolitik war...