Zurück

ⓘ George Hyzler. George J. Hyzler war ein maltesischer Politiker der Partit Nazzjonalista, der zwischen 1962 und 1995 Mitglied des Repräsentantenhauses sowie von ..

                                     

ⓘ George Hyzler

George J. Hyzler war ein maltesischer Politiker der Partit Nazzjonalista, der zwischen 1962 und 1995 Mitglied des Repräsentantenhauses sowie von 1992 bis 1995 Minister für soziale Sicherheit war.

                                     

1. Leben

Hyzler absolvierte nach dem Schulbesuch ein Studium der Medizin an der Royal University of Malta, das er als Doktor der Medizin M.D. abschloss. 1954 trat er in das Royal Army Medical Corps und diente in der Folgezeit in der Garnison Aldershot. Nach seiner Rückkehr nach Malta war er zwischen 1954 und 1956 Arzt im St Luke’s Hospital in Pietà sowie anschließend im St Vincent de Paule Hospital.

Bei den Wahlen am 17. und 19. Februar 1962 wurde Hyzler für die Partit Nazzjonalista erstmals zum Mitglied des Repräsentantenhauses gewählt und gehörte diesem bis zu seinem Mandatsverzicht am 17. April 1995 an. 1965 wurde er Vertreter Maltas in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates. Während dieser Zeit fungierte er von 1974 bis 1987 als Sprecher der Opposition für Gesundheit. Nach dem Wahlsieg der PN bei den Wahlen am 9. Mai 1987 wurde er von Premierminister Edward "Eddie" Fenech Adami am 12. Mai 1987 als Parlamentarischer Sekretär für Gesundheit Segretarju Parlamentari ghas-Sahha in dessen erstes Kabinett berufen und übte dieses Amt auch in dessen zweiten Kabinett bis zum 27. Februar 1992 aus.

Nachdem Fenech Adami nach dem Sieg der PN bei den Wahlen am 22. Februar 1992 sein drittes Kabinett am 27. Februar 1992 bildete, wurde Hyzler Minister für soziale Sicherheit Ministru ghas-Sigurta Socjali. Als solcher war insbesondere für Familien und Wohnungsbau zuständig. Während seiner Amtszeit als Minister engagierte er sich maßgeblich für die Gründung der Malteser Rotkreuzgesellschaft sowie des Nationalen Komitees der UNICEF. Am 17. April 1995 trat er als Minister zurück und legte zugleich sein Mandat im Repräsentantenhaus nieder.

Im Juni 1995 wurde Hyzler von UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali zum Direktor des von den Vereinten Nationen und der Regierung Maltas betriebenen Internationalen Instituts für Altersforschung International Institute on Ageing berufen und übte dieses Amt bis 1998 aus. Er war zugleich vom 1. November 1995 bis 1999 Botschafter in Polen, Tschechien und der Slowakei. Für seine langjährigen Verdienste wurde ihm am 13. Dezember 1998 das Offizierskreuz des National Order of Merit UOM verliehen. Er fungierte des Weiteren zwischen 1999 und 2009 als kommissarisches Staatsoberhaupt Agent President tar-Repubblika bei Ortsabwesenheit oder Verhinderung des jeweiligen Staatspräsidenten.

Aus seiner 1954 geschlossenen Ehe mit Elvira Bonnici gingen die drei Söhne George Mario, Karl und Mario. George Mario Hyzler wurde nach dem Ausscheiden seines Vaters aus dem Parlament 1995 dessen Nachfolger als Mitglied im Repräsentantenhaus.

                                     
  • Hyzler ist der Familienname folgender Personen: Albert Hyzler 1916 1993 maltesischer Präsident George Hyzler 1926 2011 maltesischer Politiker
  • Albert Victor Hyzler 20. November 1916 in Valletta 26. Oktober 1993 war ein maltesischer Politiker und 1981 bis 1982 amtierender Präsident von Malta
  • 13. Dezember 1998 Giuseppe Mifsud Bonnici, K.O.M. 13. Dezember 1999 George J. Hyzler K.O.M. 13. Dezember 1999 Maximilian Mizzi, K.O.M. verstorben 13
  • Toivo 1925 1978 finnischer Speerwerfer Hyzler Albert 1916 1993 maltesischer Präsident Hyzler George 1926 2011 maltesischer Politiker Hyzy
  • der Nachfolge von Ronald Reagan neu im Amt befindlichen US - Präsidenten George Bush statt. Die Gespräche und Verhandlungen konnten infolge eines anhaltenden
  • Amt Name - Parlamentarischer Sekretär für Gesundheit George Hyzler Partit Nazzjonalista Parlamentarischer Sekretär für Senioren John Rizzo Naudi Partit
  • 10 Holland, Patrick Patrick Holland MLP 7 Hyzler Albert V. Albert Hyzler MLP 8 Hyzler George George Hyzler PN 5 Laviera, Nestu Nestu Laviera MLP 2 Micallef
  • Holland, Patrick Patrick Holland MLP 7 Hyzler Albert Victor Albert Hyzler MLP 5 Hyzler George George Hyzler PN 5 Laviera, Nestu Nestu Laviera MLP 2
  • Joseph Joseph Grima MLP 4 Holland, Patrick Patrick Holland MLP 9 Hyzler George George Hyzler PN 6 Micallef, Alfred Freddie Alfred Freddie Micallef MLP
  • Fischerei Lawrence Gatt Partit Nazzjonalista Minister für soziale Dienste George Hyzler Partit Nazzjonalista Minister für Gozo Anton Tabone Partit Nazzjonalista
                                     
  • Gatt, George George Gatt MLP 12 Gatt, Lawrence Lawrence Gatt PN 12 Gauchi Borda, Lino Lino Gauchi Borda PN 8 Grima, Joe Joe Grima MLP 1 Hyzler George George
  • Gulia, Gavin Gavin Gulia MLP 7 Herrera, Jose Jose Herrera MLP 1 Hyzler George George Hyzler PN 6 Mangion, Charles Charles Mangion MLP 6 Mifsud Bonnici, Antoine
  • zweimaliger Premierminister Maltas George Borg Olivier 1911 1980 zweimaliger Premierminister Maltas Albert Hyzler 1916 1993 Präsident Maltas 1981 1982
  • Patrick Holland MLP 7 Hyzler, Albert Victor Albert Hyzler MLP 8 Hyzler George J. George J. Hyzler PN 5 Laviera, Nestu Nestu Laviera MLP 2 Micallef Stafrace
  • Saviour Edwin Saviour Grech MLP 2 Hyzler George J. George J. Hyzler PN 6 zurückgetreten Nachrücker Hyzler George M. Mangion, Charles Charles Mangion
  • Gavin Gavin Gulia MLP 7 Herrera, Jose Jose Herrera MLP 1 Hyzler George Mario George Mario Hyzler PN 6 Law, Rita Rita Law MLP 2 Mangion, Charles Charles
  • Holland MLP 10 verstorben Nachrücker Baldacchino, Joseph M. Hyzler George John George John Hyzler PN 6 Micallef, Alfred K A Freddie Alfred K A Freddie Micallef
  • Staatsoberhaupt: Präsident Anton Buttigieg 1976 27. Dezember 1981 Präsident Albert Hyzler 27. Dezember 1981 1982 kommissarisch Regierungschef: Ministerpräsident
  • Pierre Werner 1959 1974, 1979 1984 Malta Staatsoberhaupt: Präsident Albert Hyzler 1981 15. Februar 1982 kommissarisch Präsidentin Agatha Barbara 15.
  • erlitt die bislang regierende Partit Nazzjonalista PN von Premierminister George Borg Olivier eine knappe Niederlage. Die Anzahl der Sitze im Repräsentantenhaus
                                     
  • erlitt die bisher regierende Partit Nazzjonalista PN von Premierminister George Borg Olivier eine Niederlage und erhielt nur noch 17 der 40 Parlamentssitze
  • Buttigieg 1976 27. Dezember 1976 27. Dezember 1981 Partit Laburista - Albert Hyzler kommissarisch - 27. Dezember 1981 15. Februar 1982 Partit Laburista 3
  • Frendo Azzopardi PN 5 Galea, George George Galea PN 8 verstorben Nachrücker Micallef, John Hyzler Albert V. Albert V. Hyzler MLP 6 Laviera, Nestu Nestu
  • Anthony Lawrence Ganado, Godwin G. Godwin G. Ganado MWP 4 Hyzler Albert Victor Albert Victor Hyzler MWP 6 Laviera, Nestu Nestu Laviera MLP 2 Mintoff, Dom
  • Buttigieg, Anton Frendo Azzopardi, John John Frendo Azzopardi PN 5 Hyzler Albert V. Albert Hyzler MLP 6 Laviera, Nestu Nestu Laviera MLP 2 Mintoff, Duminku Duminku
  • Henriette Hardenberg expressionistische Dichterin 99 26. Oktober Albert Hyzler maltesischer Präsident 76 26. Oktober Harold Rome US - amerikanischer Musical - Komponist

Wörterbuch

Übersetzung

Benutzer suchten auch:

george hyzler, mann. george hyzler,

...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →